"Stellen Sie sich Menschen vor, die Kontakt zu mir hatten. Ein Kind, eine Familie, die sich nichts leisten kann. Was kann man da tun? Ich kann diese Art von Verantwortung nicht für den Rest meines Lebens mit mir herumtragen", meinte der 29-Jährige weiter.
Dimitrov hatte im Juni an der von Novak Djokovic veranstalteten Adria Tour teilgenommen. Neben dem Bulgaren wurden wenig später auch noch Djokovic selbst sowie Borna Coric und Viktor Troicki positiv auf das Coronavirus getestet.
US Open
Nächste US-Open-Absage: Ex-Siegerin verzichtet auf Grand Slam in New York
10/08/2020 AM 20:55
Dimitrov erzählte auch von seinen Erfahrungen mit der Krankheit. Das Virus habe ihn "hart getroffen". Rund einen Monat musste der Tennis-Star alleine zuhause bleiben. Sämtliche Symptome wie Atemnot, Geschmacks- und Geruchsverlust sowie extreme Müdigkeit habe er in dieser Zeit erlebt. "Das war alles kein Spaß", stellte Dimitrov klar.
"Wenn ich einen guten Eindruck vermitteln kann, wie es ist und sich anfühlt, bin ich dafür offen", sagte der Weltranglisten-19. Durch die Erfahrung sei er noch dankbarer geworden, meinte Dimitrov: "Ich bin dankbar für jeden einzelnen Tag, an dem ich rausgehe, und genieße die einfachen Dinge."
Das könnte Dich auch interessieren: Thiem: Erfolge bei US Open weniger Wert
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Alle Höhepunkte aus Melbourne - mit Zverev, Thiem, Djokovic und Federer

Tennis
Williams nimmt Jagd nach der verflixten 24 wieder auf: "Sie hat absolut das Niveau"
10/08/2020 AM 13:00
Tennis
Nach Spott-Kommentar: Raonics Freundin schießt gegen Fognini zurück
08/08/2020 AM 20:24