Der frühere Wimbledon- und US-Open-Finalist Kevin Anderson ist Nachfolger des zurückgetretenen Weltranglistenersten Novak Djokovic als Präsident des ATP-Spielerrats. Dies teilte die ATP in einer Erklärung mit. Der Südafrikaner Anderson war bislang Vizepräsident der Spielervertretung. Djokovic hatte vor den US Open seine Demission bekannt gegeben und gleichzeitig die neue Spielergewerkschaft Professional Tennis Players Association (PTPA) ausgerufen, die er selbst als Präsident anführen will.

Neben der Ernennung von Anderson zum Präsidenten wurden auch vier neue Spieler in den Spielerrat berufen. Dazu gehört mit Andy Murray die ehemalige Nummer eins der Welt. Auch Felix Auger-Aliassime, Jeremy Chardy und John Millman gehören zukünftig dem Gremium an.

Tennis
Kampf um die Tennis-Krone: Das sind Murrays Favoriten
13/10/2020 AM 06:30

Djokovic hatte die neue Gewerkschaft gegründet, da er die Interessen der Profis nicht genügend berücksichtigt sieht und unzufrieden mit dem Krisenmanagement während der Corona-Pandemie ist. Der deutsche Topspieler Alexander Zverev gilt als Sympathisant dieses Weges. Er hoffe "schon, dass sich ein paar Dinge ändern" und sei deshalb "froh, dass Novak und Vasek (Pospisil, d.Red.) sich so beschäftigen", hatte Zverev vor den US Open erklärt, bei denen er später sein erstes Grand-Slam-Finale erreichte.

Im ATP-Spielerrat sitzen dagegen weiterhin die jeweils 20-maligen Grand-Slam-Gewinner Roger Federer und Rafael Nadal, die in dieser Sache auf Konfrontationskurs zu Djokovic gingen. Beide hatten sich vielmehr dafür ausgesprochen, künftig eine gemeinsame Dachorganisation für Frauen und Männer einzuführen.

DAS GELBE VOM BALL: Der Tennis-Podcast von Eurosport

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Das könnte dich auch interessieren: Der Beste aller Zeiten? Das sagt Nadal selbst zur GOAT-Debatte

Highlights: So holten sich Krawietz und Mies den Titel

(mit SID)

Tennis
Djokovic gibt Kindern Tennis-Unterricht und sorgt für Wirbel
VOR 21 STUNDEN
Tennis
NBA-Profi mit Botschaft an Kyrgios: "Nicht mehr mein Lieblingsspieler"
16/10/2020 AM 09:31