Deutschlands Topspieler Alexander Zverev hat damit beim olympischen Tennisturnier in Tokio nach seinem Sieg gegen Basilashvili noch Chancen im Einzel.
Der Hamburger spielte auch am Mittwoch im Doppel das Viertelfinale.
Zverev und Doppel-Partner Jan-Lennard Struff trafen dort auf Austin Krajicek/Tennys Sandgren (USA). Das Match verloren die Deutschen aber 3:6, 6:7 (4:7).
Olympia - Tennis
Koepfer scheitert in Tokio: "Habe meine Chancen nicht perfekt genutzt"
28/07/2021 AM 06:23
Ab 12 Uhr deutscher Zeit spielte zudem noch das deutsche Mixed-Doppel Laura Siegemund und Kevin Krawietz, das gegen die Favoriten aus den USA gewann.

Schrei der Erleichterung: Zverev kämpft Basilashvili nieder

Zverev-Wortgefecht mit Schiedsrichterin: "Wir schwitzen wie die Schweine!"

Die wichtigsten Spiele des Tages

Alexander Zverev (GER/4) - Nikoloz Basilashvili (GEO) 6:4, 7:6 (7:5)
Jan-Lennard Struff/Alexander Zverev (GER) - Austin Krajicek/Tennys Sandgren (USA) 3:6, 6:7 (4:7)
Laura Siegemund/KevinKrawietz (GER) - Bethanie Mattek-Sands/Rajeev Ram (USA/3) 6:4, 5:7, 10:8

Dominant am Netz: US-Duo zu abgezockt für Zverev und Struff

13:56 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 5:7, 10:8

Jetzt sind plötzlich Siegemund/Krawietz in Front und schnappen sich das Mini-Break. Dann führt ein Grundlinien-Fehler von Ram zu zwei Matchbällen für die Deutschen. Den ersten wehrt Ram mit einem starken Aufschlag ab. Nummer zwei ist es dann. Krawietz serviert gut, Ram kann nur noch ins Aus retournieren.

13:50 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 5:7, 6:6

Die Deutschen überzeugen jetzt wieder mit sehr druckvollem Spiel. Doch Mattek-Sands serviert gut und gleicht auf 6:6 aus. Ein wirklich spannendes Spiel!

13:47 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 5:7, 3:5

Die Favoriten aus den USA schalten dann auch einen Gang hoch. Schnell holen sie sich die Führung und das Mini-Break, doch Siegemund/Krawiietz bleiben dran. Es muss jetzt um jeden Punkt gekämpft werden. Vor allem Siegemund baut am Netz mächtig Druck auf.

13:38 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 5:7

Und dann geht der Satz doch an die US-Amerikaner. Mit einem Break bei Aufschlag Siegemund gewinnen sie 7:5. Es geht also in den Entscheidungssatz, der im Matchtiebreak entschieden wird.

13:29 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 5:5

Die US-Amerikaner legen vor und erhöhen auf 5:4. Jetzt sind die Deutschen gefragt. Krawietz serviert ganz souverän. Wieder einmal zu null sichert sich das deutsche Duo das eigene Aufschlagspiel. Es geht somit in die Verlängerung im zweiten Satz.

13:18 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 4:4

Auf dem anderen Platz mit deutscher Beteiligung hat sich nicht viel getan. Beide Teams servieren gut und geben sich keine Blöße. Langsam geht es aber auch hier in die Entscheidung.

13:15 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 6:6 (2:5)

Und dann war es das auch. Die US-Amerikaner Krajicek und Sandgren gewinnen das Viertelfinale gegen Struff/Zverev. Sie waren heute einfach das konstantere und aggressivere Doppel, das zudem auch kaum Fehler gemacht hat. Für Zverev geht es immerhin noch im Einzel weiter. Für Struff ist Olympia dagegen beendet.

13:12 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 6:6 (2:5)

Struff eröffnet und holt gleich den wichtigen ersten Punkt für die Deutschen. Danach sind wieder einmal die US-Boys am Drücker. Zverev serviert ebenfalls gut, aber wieder landet ein Ball von Struff im Netz. Das ist das Mini-Break für Krajicek/Sandgren. Und wieder gibt es ein Missverständnis zwischen dem deutschen Duo. Langsam aber sicher wird es eng.

13:07 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 6:6

Es geht langsam in die Entscheidung im zweiten Satz. Doch jetzt machen die Deutschen Druck. Sie führen bei Aufschlag USA plötzlich 30:0. Krajicek/Sandgren lassen aber nicht nach. Sie servieren gut und warten auf die Fehler von Zverev und Struff. Also muss der zweite Satz im Tiebreak entschieden werden.

13:00 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 5:5

Das nächste Service der US-Amerikaner ist wieder einmal sehr souverän. Ohne Punktverlust gleichen sie auf 4:4 aus. Im Anschluss müssen die Deutschen bei Aufschlag Struff wieder mehr fighten. Am Ende sichern sie aber das 5:4. Die Amerikaner machen aber kurzen Prozess und holen sich schnell (zu null) das 5:5.

12:57 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 6:4, 1:1

Siegemund und Krawietz haben unterdessen den ersten Satz gewonnen. Das US-Mixed mit Mattek-Sands und Ram eröffnet nun den zweiten Durchgang und sichert sich das erste Spiel. Und dann haben die Gegner der Deutschen plötzlich zwei Breakchancen. Doch Siegemund hält am Netz dagegen. Mit einem lauten "Come on" schmettert sie den Ball unaufhaltsam in die gegnerische Hälfte. Wenig später heißt es Spiel Deutschland.

12:50 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 4:3

Zverev serviert bärenstark, doch die US-Amerikaner retournieren fast ebenso gut. Vorne kann Struff dann meist nicht mehr richtig reagieren und schlägt die Bälle ins Netz. Es geht wieder über Einstand. Dieses Mal können die Deutschen aber ihr Service gewinnen. Somit führen Zverev und Struff 4:3 im zweiten Satz.

12:45 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 5:4

Das deutsche Mixed Siegemund/Krawietz liegt derweil weiter auf Kurs. Sie halten das Break und servieren selbst gut. Doch auch ihre Gegner haben sich nach dem frühen Break wieder gefangen. Die Deutschen schlagen gleich für den Satzgewinn auf.

12:41 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 3:2

Für Zverev und Struff läuft es bisher in Satz zwei nach Plan. Es gab kein weiteres Break. Aber ihre Aufschlagspiele sind meist umkämpfter als die der US-Amerikaner. Wieder geht es mehrmals über Einstand. Nach einigem Hin und Her und einem langen Grundlinienduell zwischen Struff und Sandgren gibt es einen weiteren Spielball für die Deutschen. Doch das US-Duo hält klasse dagegen. Das Spiel dauert nun schon über acht Minuten. Ein Mega-Aufschlag von Struff bringt dann auch den Punktgewinn für die Deutschen.

12:34 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 4:2

Siegemund und Krawietz lagen eben auch in aussichtsreicher Position, die Führung auszubauen. Aber das US-Mixed hat bei eigenem Aufschlag dagegen gehalten. Immerhin ihr eigenes Service bringen die Deutschen weiterhin ohne Probleme durch. Sie führen im ersten Durchgang mit einem Break Vorsprung.

12:31 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6, 2:2

Zverev konnte derweil ein sicheres Aufschlagspiel abliefern. Im zweiten Satz bleibt bisher alles relativ ausgeglichen. Niemand gibt sich die Blöße, auch Kraijcek/Sandgren servieren weiterhin gut. Sie profitierten im ersten Satz vor allem von den Fehlern der Deutschen. Nun gibt es aber den ersten Breakball für Struff/Zverev, den die US-Amerikaner mit einem Ass abwehren. Eine weitere Chance bekommt das deutsche Duo nicht. Das Spiel geht an Krajicek/Sandgren.

12:25 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 3:1

Jetzt ist das deutsche Mixed in Bedrängnis. Sie haben eine Breakchance gegen sich, können diese jedoch abwehren. Mit einem starken ersten Aufschlag holt Siegemund den Spielball zum 3:1. Dann verschlagen die US-Amerikaner einen Grundlinienschlag ins Aus. Damit holen die Deutschen das Spiel und bleiben ein Break vorne.

12:17 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:6

Beim anderen deutschen Doppel läuft es dagegen weiter nicht optimal. Zverev hadert mit leichten Fehlern und auch Struff ist noch nicht auf Topniveau. Damit geht der erste Satz völlig verdient an Krajicek und Sandgren.

12:15 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 2:1

Siegemund/Krawietz haben deutlich beseren Start hingelegt. Gegen die an drei gesetzten US-Amerikaner holt das deutsche Duo ein frühes Break. So kann es weitergehen.

12:13 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 3:5

Struff und Zverev müssen nun liefern. Nach einem weiteren starken Aufschlagspiel der US-Boys stehen die Deutschen unter Druck. Zverev schlägt nun gegen den Satzverlust auf. Diesen kann das deutsche Duo aber erst einmal noch verhindern. Jetzt brauchen sie das Break, sonst ist der erste Satz schon weg.

12:08 Uhr: Siegemund/Krawietz - Mattek-Sands/Ram 0:1

Auf Court 5 legen Siegemund/Krawietz hingegen besser los. Sie setzen ihre Gegner früh unter Druck und führen schnell 30:0 bei gegnerischem Aufschlag Ram. Die US-Amerikaner bringen ihr Service schlussendlich aber doch über die Linie.

12:07 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 2:4

Die US-Amerikaner ziehen erneut ein mehr als souveränes Aufschlagspiel durch. Da gab es keinerlei Chance für Struff/Zverev auf ein Break. Kurz darauf müssen aber die Deutschen aufpassen. Es steht 0:30 und Krajicek/Sandgren machen mehr Druck. Durch ein Missverständnis zwischen Struff und Zverev bekommen die US-Amerikaner dann drei Breakbälle, welche die Deutschen nicht alle abwehren können. Das ist das frühe Break für das US-Duo.

12:00 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 2:2

Bisher sind die Aufschlagspiele sehr ausgeglichen. Zverev knüpft bei den Aufschlägen dort an, wo er im Einzel vor wenigen Studen aufgehört hat. Er serviert stark, doch die Amerikaner können mehrfach einen guten Return einstreuen. Es geht über 30:30. Struff schmettert den Ball in die gegnerische Hälfte. Das ist das 2:2. AUf Court 5 spielen sich nun auch die beiden Mixed-Doppel ein.

11:52 Uhr: Struff/Zverev - Krajicek/Sandgren 1:1

Die Amerikaner legen mit Aufschlag los und gewinnen das erste Service sicher zum 1:0. Nun legt Struff nach. Aber diese Aufschlagspiel gestaltet sich etwas enger. Es geht in längere Ballwechsel, aber die Deutschen können am Ende den Punkt holen. Auch bei Siegemund/Krawietz auf Court 5 dürfte es bald losgehen. Das vorangegangene Doppel ging gerade zu Ende.

11:45 Uhr: Struff/Zverev schlagen sich ein

Auf Court 4 geht es gleich los. Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff schlagen sich aktuell ein. Es geht gegen die US-Amerikaner Austin Krajicek und Tennys Sandgren. Für Zverev war es somit eine eher kurze Pause seit seinem Einzel. Zumindest temperaturtechnisch sollte es mittlerweile etwas angenehmer sein.

11:30 Uhr: Bald geht es weiter

In Kürze dürfte es mit den deutschen Doppeln weitergehen. Das Match auf Court 4 zwischen Ashleigh Barty/John Peers (AUS) und Nadia Podoroska/Horacio Zeballos (ARG) ist vor wenigen Minuten zu Ende gegangen. Danach ist das Match von Zverev/Struff angesetzt. Auch Siegemund/Krawietz sollten nicht mehr allzu lange auf ihren Einsatz warten müssen.

Matchball und Momente der Erschöpfung: Zverev im Saunagang ins Viertelfinale

10:10 Uhr: Pause bis zu den Doppeln

Nach dem Sieg von Zverev gehen wir damit erst einmal in eine kleine Pause beim Tennis. Gegen Mittag stehen dann noch das Herren-Doppel mit Struff/Zverev sowie das Mixed mit Siegemund/Krawietz an. Bis dahin viel Spaß bei den Olympischen Spielen auf Eurosport.de. Aktuell sind die deutschen Fußballer in ihrem letzten Vorrundenspiel gegen die Elfenbeinküste im Einsatz. Hier geht es zum Olympia-Liveticker oder zum kostenlosen Livestream.

10:02 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 7:6 (7:5)

Nach 1:38 Stunden verwandelt der Deutsche dann auch seinen fünften Matchball. Zverev lässt einen Jubelschrei los und ist sichtlich platt. Damit steht der 24-Jährige im Viertelfinale. Sein Gegner dort wird der Franzose Jérémy Chardy, der Liam Broady (Großbritannien) schlug. Bereits im Doppel war Zverev im Achtelfinale auf Chardy getroffen, dort mit Partner Gael Monfils.

10:00 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 6:6 (6:4)

Zwei Vorhandschläge von Zverev landen im Netz. Es ist also wieder ausgeglichen. Ein starker Aufschlag und mutiges Netzspiel des Deutschen bringen Zverev jedoch einen weiteren Punkt zum 5:4. Der Georgier muss über den zweiten Aufschlag gehen, eine Wahnsinnsrallye (18 Schläge) folgt. Basilashvili verzieht einen Schlag und Zverev hat zwei weitere Matchbälle.

9:56 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 6:6 (4:2)

Die deutsche Nummer eins schlägt stark auf und holt sich zwei weitere Punkte. Beide Spieler sind merklich von der Hitze in Tokio angegriffen. Basilashvili kann die Punkte bei seinen eigenen Aufschlägen aber auch gewinnen. Es steht 4:2 und die Seiten werden gewechselt.

9:54 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 6:6 (2:1)

Zverev beginnt gut. Er gewinnt den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag. Basilashvili macht jetzt wirklich Druck, Zverev hält eindrucksvoll dagegen. Der Deutsche holt das Mini-Break.

9:51 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 6:6

Das nächste Service geht ganz schnell. Basilashvili spielt äußerst stark, auch ein Doppelfehler stört ihn nicht. Es geht in den Tiebreak. Nach den Matchbällen von Zverev eine echte Wende im zweiten Satz!

9:47 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 6:5

Zverev wird sich ärgern über die vergebenen Matchbälle. Er bleibt aber konzentriert, sein Gegner hält dagegen. Es geht wieder über Einstand. Mit zwei starken ersten Aufschlägen holt sich Zverev das Spiel. Es bleibt spannend. Basilashvili spielt mittlerweile richtig gut.

9:42 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 5:5

Jetzt heißt es für Zverev wieder in die Spur zu finden. Ein weiteres Break würde dem Deutschen den Viertelfinaleinzug sichern. Und so geht Zverev auch in das Aufschlagspiel. Er versucht, schnell zu punkten. Es wird wieder enger und geht über Einstand. Mit einem Ass holt sich der Georgier den Spielball. Ein weiterer guter erster Aufschlag sicher Basilashvili das Spiel zum 5:5.

9:36 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 5:4

Es geht mehrmals über Einstand. Zverev macht nun etwas mehr Fehler, aber sein Gegner spielt auch besonders gut. Es heißt wieder Breakball für den Georgier. Und diesen verwandelt Basilashvili dann zum 5:4.

9:33 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 5:3

Zverev serviert nun zum Matchgewinn. Der Deutsche serviert weiter sehr gut. Er bekommt zwei Matchbälle. Doch Basilashvili gibt noch nicht auf. Er macht Druck und zwingt Zverev zu einem Fehler. Nach einem eher schwachen Stoppball kann der Georgier dann auch auf Einstand ausgleichen. Eine Vorhand setzt er dann aber ins Aus und Zverev bekommt eine dritte Chance das Match zuzumachen. Doch Basilashvili hält dagegen. Er erhält eine Breakchance, diese wehrt Zverev aber ab.

9:27 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 5:3

Der Georgier serviert in der Folge sicher zum 3:3. Auch Zverev gibt sich keine Blöße und geht wieder in Führung. Nach einer kurzen Toilettenpause des Georgiers geht es weiter. Langsam geht es in die entscheidende Phase und Basilashvili wackelt wieder etwas beim ersten Aufschlag. So geht es wieder in längere Ballwechsel. Mit einem Rückhandwinner und starkem Grundlinienspiel holt sich Zverev zwei Breakbälle. Der Georgier muss über den zweiten gehen, Zverev kommt ans Netz und vollendet das Break mit einem Volley sehenswert zum 5:3.

9:14 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 3:2

Zverev drückt jetzt aufs Tempo. Er hat ja später auch noch einen Doppel-Einsatz mit Jan-Lennard Struff vor sich. Dann schleichen sich einige Fehler beim Deutschen ein, von denen Basilashvili jedoch nicht profitieren kann. Zverev gewinnt sein Spiel und geht 3:2 in Führung. Der erste Satz kam allerdings auch lange ohne Breakchancen aus. Erst im letzten Spiel holte sich Zverev das Break und den Satz.

9:11 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 2:2

Basilashvili serviert allerdings auch wieder gut. Ausgerechnet in den entscheidenden Momenten in Satz eins kam der erste Aufschlag nicht mehr, weshalb seine Quote beim ersten auch nur bei 53 Prozent liegt. Jetzt gewinnt er sein Service aber zu null. Er gleicht zum 2:2 aus.

9:06 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 2:1

Zverev behält sein starkes Spiel bei: Er serviert sehr schnell und platziert und kommt auch immer wieder ans Netz vor, um die Punkte schneller zu beenden. Mit einem Ass holt sich der Deutsche Eiwieder ein Service ohne Punktverlust. Zverev ist auf Kurs. Alleine im zweiten Satz hat der 24-Jährige bisher schon drei Asse gespielt. Eine Quote von insgesamt 89 Prozent beim ersten Aufschlag lässt sich auch sehen.

9:04 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4, 1:1

Für den Deutschen läuft damit erst einmal alles nach Plan. In knapp einer halben Stunde hat er den ersten Satz unter Dach und Fach gebracht. Auch Durchgang zwei beginnt Zverev mit einem starken Aufschlagspiel. Basiliashvili hat sich nach dem Break-Schock Ende des ersten Satzes gefangen. Sein Service zum 1:1 zieht der Georgier sicher durch.

8:58 Uhr: Zverev - Basilashvili 6:4

Und plötzlich ist die Chance für Zverev da. Er führt schnell 30:0 bei Aufschlag Basilashvili. Mit einer verzogenen Rückhand des Georgiers bekommt der Deutsche dann auch drei Satzbälle. Und ein weiterer unerzwungener Fehler seines Gegners bringt Zverev das Break und damit den Gewinn des ersten Satzes.

8:54 Uhr: Zverev - Basilashvili 5:4

Doch auch Zverevs Aufschläge kommen sehr stark: Vier Mal kann Basilashvili die über 200 km/h schnellen Schläge des Deutschen nicht wirklich retournieren. Zverev gewinnt sein Service zu Null. Jetzt wird der Druck auf seinen Gegner etwas höher, denn er schlägt gegen den Satzverlust auf.

8:50 Uhr: Zverev - Basilashvili 4:4

Die deutsche Nummer eins spielt sehr souverän, eine wirkliche Chance auf ein Break hatte Zverev bisher jedoch noch nicht. Er setzt den Georgier aber immer wieder unter Druck und zwingt ihn so zu mehr Fehlern. Der Aufschlag sitzt allerdings bei Basilashvili. Zwei Asse bringen ihm den Spielball zum 4:4, welchen er nach einem Rückhandfehler von Zverev verwandeln kann.

8:43 Uhr: Zverev - Basilashvili 3:3

Zverev macht bisher keine großen Fehler. Die beiden gehen auch in längere Ballwechsel. Jetzt bekommt der Deutsche womöglich eine Chance bei Aufschlag Basilashvili. Es geht über 30:30. Aber der Georgier behält die Ruhe und zieht sein Service durch.

8:35 Uhr: Zverev - Basilashvili 2:1

Der Deutsche legt gut im Achtelfinale gegen Basilashvili los. Er serviert sicher und bringt seine Aufschlagspiele durch. Doch auch sein Gegner gibt sich früh noch keine Blöße.
Das könnte Dich auch interessieren: Medaille rückt näher: Svitolina erste Halbfinalistin in Tokio

Highlights der Nacht: Köhler erkämpft Bronze - Basketballer feiern Sieg

Olympia - Tennis
Zweimal Gold für Zverev? So stehen die Chancen
27/07/2021 AM 22:55
Laver Cup
Big Three nicht dabei: Das sind jetzt die Anführer beim Laver Cup
VOR 5 STUNDEN