Dennoch ist sich Nadal bewusst, dass er sich gegen den 111. der Weltrangliste nicht in seiner Bestform gezeigt hat.
"Dass er außerhalb der Top 100 liegt, ist nebensächlich. Denn ich glaube nicht, dass ich auf dem Niveau seines Rankings gespielt habe. Er hat gut gespielt und ich nicht. Das Match war hart und ich habe die Herausforderung angenommen, zu kämpfen und mir den Sieg zu holen", führte Nadal weiter aus.
Der 34-Jährige ist sich sicher: "Matches wie das heutige helfen mir, wieder zu meiner Bestform zurückzufinden." Als er den ersten Satz verloren habe, gab er zu, besorgt gewesen zu sein.
French Open
Becker exklusiv: Dieses Problem muss Thiem schnell lösen
22/04/2021 AM 06:56
Dass er das Spiel dann noch gedreht hat, war für ihn besonders wertvoll. "Ich habe im letzten Jahr sehr wenig Wettkämpfe bestritten und es war wichtig, dieses Match irgendwie noch zu retten", resümierte der Iberer, der in Barcelona als haushoher Favorit ins Rennen ging.
Im Achtelfinale trifft Nadal am Donnerstagnachmittag dann auf den Japaner Kei Nishikori. Zuletzt zeigte sich der Routinier leicht außer Form. Beim ATP Masters Turnier von Monte Carlo vor rund einer Woche war er bereits im Viertelfinale an Andrey Rublev gescheitert.
Das könnte Dich auch interessieren: Wegen unsportlichen Verhaltens disqualifiziert: Disput um Tennis-Star Fognini

Becker: "Ich hoffe, dass Federer diesen Fehler nicht macht"

Tennis
Becker erklärt: Das steckt hinter Djokovics brisanten Aussagen
GESTERN AM 15:54
Tennis
Tolle Aktion: Nadal überrascht 90-Jährigen mit Video-Botschaft
22/10/2021 AM 09:34