Tennis

Nadal über Tennisjahr 2020: Die Saison ist "so gut wie verloren"

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Rafael Nadal hat für die Tennis-Saison 2020 nicht mehr viel Hoffnung

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
05/05/2020 Am 14:44 | Update 05/05/2020 Am 16:02

Für Tennisstar Rafael Nadal ist die aktuelle Saison angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie "so gut wie verloren". Er wäre erleichtert, wenn erst 2021 wieder normal gespielt werden würde, sagte der 19-malige Grand-Slam-Sieger der spanischen Zeitung "El Pais" am Dienstag. Bei einer Wiederaufnahme in 2020, sieht der Spanier eine Teilnahme an den US Open und French Open in diesem Jahr kritisch.

Die US Open sollen vom 31. August bis 13. September und die French Open vom 20. September bis 4. Oktober stattfinden.

Rafael Nadal sagte der spanischen Zeitung "ABC": "Mit nur einer Woche dazwischen glaube ich einfach nicht, dass wir spielen können." Die French Open sollen nun aber laut "Le Parisien" eine Woche später beginnen.

Tennis

Showmatch auf dem Dach: Tennis-Stars überraschen Pflegekräfte

05/05/2020 AM 13:04
  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast: JETZT ABONNIEREN

Nadal richtet den Blick eher auf die Australian Open im Januar 2021. "Ich hoffe, so schnell wie möglich wieder spielen zu können, aber wenn ich logisch darüber nachdenke, dann reisen wir jede Woche von einem Ort zum nächsten, haben Kontakt in Hotels, Flughäfen und an anderen Stellen", sagte Nadal. Er habe das Gefühl, ein Jahr seines Lebens zu verlieren, "mit 33 oder 34 ist das mehr wert als noch mit 20, wenn man noch viele Jahre vor sich hat."

Das könnte Dich auch interessieren: Mit diesem Trick bremst Trainer Moya Nadals Trainingseifer

(SID)

Eiskalt im Finale: Hanfmann schlägt Brown und sichert sich Turniersieg

00:02:09

Tennis

DTB-Vize sicher: Ab diesem Termin können alle wieder auf den Platz

05/05/2020 AM 11:46
Tennis

Hanfmann gewinnt Turnier in Höhr-Grenzhausen

04/05/2020 AM 20:20
Ähnliche Themen
TennisRafael Nadal
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen