"Es lief besser, als wir es erwartet haben. Das Pech war, immer auf Federer zu treffen", erklärte Nadal mit einem Lachen.
"Er hatte einen besseren Jahresstart als wir. In Miami hatten wir in einigen Momenten etwas Pech. Federer hat sich entwickelt in Sachen Spiel und Taktik. Er spielt aggressiver, vor allem auf der Rückhand."
Zum Artikel bei tennisnet.com
WTA Biel/Bienne
Görges muss in Biel verletzt aufgeben
UPDATE 14/04/2017 UM 19:09 UHR

Besser Djokovic als Federer

Nun steht für Nadal die wichtigste Zeit im Jahr an, die europäische Sandplatzsaison. Der 14-malige Grand-Slam-Sieger kann dabei das dreifache "La Decima" in Angriff nehmen, der zehnmalige Titelgewinn in Monte Carlo, Barcelona und bei den French Open.
"Wir näheren uns der Sandplatzsaison mit Enthusiasmus. Wir wissen, dass es jedes Jahr schwerer wird, aber wir wollen es natürlich gut machen."
Angesprochen auf Federers Sandplatzverzicht bis zu den French Open erklärte Toni Nadal mit einem Augenzwinkern. "Ich hätte es besser gefunden, wenn Djokovic bis Roland Garros pausiert hätte."
Direkt zu tennisnet.com

"King Roger" zaubert: Starker Tweener gegen Murray

ATP Marrakech
Halbfinale: Kohlschreiber gewinnt deutsches Duell
UPDATE 14/04/2017 UM 18:08 UHR
ATP Houston
Haas scheitert nach großem Kampf
UPDATE 14/04/2017 UM 08:00 UHR