Getty Images

Onkel Toni erklärt: Das hat Medvedev Zverev voraus

Onkel Toni erklärt: Das hat Medvedev Zverev voraus

11/09/2019 um 11:14

Rafael Nadals Onkel und langjähriger Trainer Antonio "Toni" Nadal Homar hat US-Open-Finalist Daniil Medvedev gegenüber "El Pais" in den höchsten Tönen gelobt. Sein Finale gegen seinen Neffen sei eines der besten Endspiele gewesen, an das er sich erinnern könne. Es gebe einen entscheidenden Vorteil, den der Russe gegenüber dem Rest der NextGen habe, zu der auch Alexander Zverev gehört.

Fünf kräftezehrende Sätze brauchte Rafael Nadal am vergangenen Sonntag, um Daniil Medvedev im Finale der US Open zu schlagen und seinen 19. Grand-Slam-Titel einzufahren (7:5, 6:3, 5:7, 4:6, 6:4). Für Onkel Toni, langjähriger Trainer seines Neffen, sei es "schade, dass es in solchen Fällen keine zwei Champions geben kann".

Medvedev, dem Nadal in seiner Siegerrede eine der besten Hartplatz-Saisons attestierte, an die er sich erinnern könne, begeisterte mit Willen und Durchhaltevermögen gegen den großen Favoriten aus Spanien. Laut Onkel Toni eine Qualität, die der 23-Jährige den anderen Spielern der sogenannten NextGen, zu der auch Alexander Zverev zählt, voraus hat:

"Mein Neffe war Favorit, aber er ist auf einen Spieler der neuen Generation getroffen, der zwar im Vergleich zu den anderen jungen Spielern weniger charismatisch ist, sich aber dafür noch mehr reinhängt und mehr Kampfgeist hat"

Zverev scheiterte bei den US Open im Achtelfinale an Diego Schwartzman in vier Sätzen (6:3, 2:6, 4:6, 3:6).

Video - Best of Medvedev: Vom Buhmann zum Beinahe-Sieger

06:19
0
0