Tennis

Kampf um Grand-Slam-Rekord: So gehen Federer und Nadal damit um

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

federer nadal

Fotocredit: Getty Images

VonKatharina Wiedenmann
20/09/2019 Am 10:41 | Update 20/09/2019 Am 10:41

Im Vorfeld des Laver Cups in Genf wurde das europäische Team zur Pressekonferenz geladen. Die beiden Topstars Roger Federer und Rafael Nadal wurden dabei von einem Reporter zum Rennen der beiden um die meisten Grand-Slam-Titel befragt. Sowohl der Schweizer als auch der frischgebackene US-Open-Champion Nadal waren sich dabei einig: Zwischen den beiden gibt es dadurch kein Problem.

Federer, der aktuell noch mit 20 Majortiteln knapp vor Nadal (19) liegt, meinte dazu: "Über so etwas redet man nicht. Ich freue mich für Rafa, dass er in New York gewonnen hat und die ganzen anderen Titel auch, all die Titel bei den French Open. Ich habe einfach einen Riesen-Respekt vor ihm, was er alles erreicht hat. Was Rafa, Björn [Borg], [Novak] Djokovic oder [Pete] Sampras auf Grand-Slam-Ebene erreicht haben."

Die Erfolge der anderen könne man sowieso nicht kontrollieren, einzig "wenn man gegeneinander spielt und versucht den anderen zu schlagen", so der 38-Jährige weiter, der erklärte:

Tennis

Kyrgios schießt scharf gegen Kritiker zurück

18/09/2019 AM 16:29
Du versuchst die Titel für dich selbst zu gewinnen, deine Fans, dein Team. Man will einfach die bestmögliche Karriere haben.

Nadal mit Federer einer Meinung

Er habe nicht das Gefühl, dass es einen "Elephant in the room" gebe, das Thema also ein großes Problem zwischen den beiden sei, stellte Federer fest. Im Scherz fügte er noch an, vielleicht werde ja hinter ihrem Rücken darüber diskutiert. Aber auch Nadal schloss sich seinem langjährigen Kontrahenten an:

Ich habe darauf eigentlich dieselbe Antwort wie Roger. Wir machen es beide jeder auf unsere Art. Ich mache es auf meine Weise. Ich gehe nicht jeden Abend ins Bett und denke darüber nach, dass ich eine bestimmte Anzahl an Titeln gewinnen muss.

Er versuche einfach, den Tennissport zu genießen. Schließlich gehe es dabei nicht nur um die Anzahl der gewonnenen Grand Slams. "Sie sind schon wichtig, aber ich versuche einfach nur, mir bei jedem Turnier gute Chancen zu erspielen", sagte Nadal abschließend.

Zwischen dem 20. und 22. September (live bei Eurosport 1 und im Eurosport Player) treten die beiden Tennis-Superstars zusammen mit Team Europa im Laver Cup gegen Team Welt an. Für das europäische Team ist aus deutscher Sicht auch Alexander Zverev am Start.

  • So könnt Ihr den Laver Cup bei Eurosport sehen
  • Kyrgios stichelt: "Chemie bei uns viel besser als bei Team Europa"

"You look very sharp" - Federer und Nadal im Edel-Look

00:00:29

ATP Metz

Maden macht in Metz Achtelfinale perfekt

18/09/2019 AM 15:57
Tennis

Rückkehr perfekt: WTA-Tour gastiert wieder in Berlin

18/09/2019 AM 13:27
Ähnliche Themen
TennisNovak DjokovicAlexander Zverev
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Roland-Garros

#YouSayWePlay: Welche Finals und Comebacks willst Du sehen?

VOR 10 STUNDEN

Letzte Videos

Tennis

Exklusiv | Nadal-Coach: “Federer hätte vielleicht aufgehört ohne Nadal”

00:45:04

Meistgelesen

Bundesliga

#SotipptderBoss: Düsseldorf verschärft die Schalke-Krise

VOR 9 STUNDEN
Mehr anzeigen