Getty Images

Federer-Manager dementiert Falschmeldung: So sieht der Plan wirklich aus

Federer-Manager dementiert Falschmeldung: So sieht der Plan wirklich aus

14/02/2020 um 15:22

Roger Federer wird in diesem Jahr größtenteils auf die Sandplatzsaison verzichten und nur die French Open in Paris (24. Mai bis 7. Juni) spielen. Dies bestätigte sein Manager Tony Godsick gegenüber der Nachrichtenagentur "Reuters". Zuvor hatte die "AS" berichtet, dass der Schweizer auch bei den Masters-Turnieren in Madrid und Rom auf der Roten Asche aufschlagen würde.

Roger Federer hat seinen Spielplan für die Sandplatzsaison seit ein paar Jahren stark ausgedünnt, 2017 und 2018 verzichtete er sogar gänzlich.

Noch vor wenigen Tagen gab es Meldungen, wonach sich Federer bei den Masters-Events in Madrid (3. bis 10. Mai) und Rom (10. bis 17. Mai) auf die French Open vorbereiten würde. Das wurde nun allerdings von Manager Tony Godsick dementiert:

"Er plant nur Roland Garros zu spielen."

Federer gewann seinen bislang einzigen French-Open-Titel im Jahr 2009. Das Hauptaugenmerk des 38-Jährigen liegt aber auf Wimbledon, wo er in dieser Saison um seinen neunten Titel kämpft.

Video - Federer nach Weltrekord: "Das ist so viel mehr als nur Tennis"

04:04