Getty Images

Vollgepackte "Road to Paris": Tsitsipas mit Hammer-Programm vor French Open

Vollgepackte "Road to Paris": Tsitsipas mit Hammer-Programm vor French Open

12/02/2020 um 23:02Aktualisiert 13/02/2020 um 09:02

Der griechische Tennisstar Stefanos Tsitsipas will es vor den French Open offenbar wissen: Die aktuelle Nummer sechs der Welt plant in den sechs Wochen vor dem zweiten Grand-Slam des Jahres fünf Turniere zu spielen. Darunter sind drei große Masters-Turniere, bei denen er auf starke Gegner treffen dürfte. Los geht es am 12. April mit dem Masters in Monte Carlo.

Im Anschluss will Stefanos Tsitsipas beim 500er-Turnier in Barcelona aufschlagen. Von dort geht es direkt weiter nach Portugal, wo er beim 250er-Turnier in Estoril als Titelverteidiger an den Start geht.

Danach reist der 21-Jährige zurück nach Spanien. In Madrid steht vom 3. bis 10. Mai das nächste Masters an. Das letzte Turnier vor den French Open ist dann das Masters in Rom.

Tsitsipas' French-Open-Bilanz ist ausbaufähig

Bisher ist seine Bilanz beim einzigen Grand Slam auf Asche nicht sehr überragend: 2017 scheiterte er in Runde eins. Ein Jahr später war in der zweiten Runde Schluss, allerdings schied er da auch gegen den späteren Finalisten Dominic Thiem aus. Im vergangenen Jahr schaffte es Tsitsipas immerhin ins Achtelfinale.

Vielleicht gelingt dem Griechen ja jetzt dank der vielen Spiele der Einzug ins Viertelfinale? Ob sein Plan aufgeht, zeigt sich dann spätestens ab dem 24. Mai. Dann beginnt in der französischen Hauptstadt das Grand-Slam-Spektakel von Roland Garros (komplett live bei Eurosport und im Eurosport Player).

Video - Die Highlights: Raonic bringt Tsitsipas in Melbourne zu Fall

05:31