Kei Nishikori verliert seinen Platz in den Top 10 der Weltrangliste: Wie der Japaner bekannt gab, wird er wegen anhaltender Probleme mit dem rechten Handgelenk die Saison 2017 vorzeitig beenden.
Nishikori verpasst so auch sein bisher liebstes Grand-Slam-Turnier, die US Open, bei denen er 2014 im Finale an Marin Cilic (3:6, 3:6, 3:6) und 2016 im Halbfinale am späteren Sieger Stan Wawrinka 6:4, 5:7, 4:6, 2:6 gescheitert war.
Damit ist Nishikori der dritte Top-10-Spieler, der am letzten Grand Slam des Jahres nicht teilnehmen wird. Vor ihm hatten bereits Novak Djokovic (Ellbogenprobleme) und Wawrinka (Knieschmerzen) abgesagt.
WTA Cincinnati
Görges in Cincinnati souverän in Runde zwei
15/08/2017 AM 19:09
Während des Trainings zum ATP-Turnier in Cincinnati soll Nishikori bei Aufschlägen ein Ploppen im Handgelenk gehört haben. Nach einem MRT sei die Entscheidung gefallen, meint Nishikoris Sprecher:
Es ist klar, dass Kei sich eine Sehne im rechten Handgelenk gerissen hat. Wir haben entschieden, dass er nicht operiert wird und momentan trägt er eine Schiene. Wenn die Schwellung in Bälde nachlässt, werden wir die nächsten Schritte besprechen. Kei wird an den kommenden Tunieren 2017 nicht teilnehmen und arbeitet hart daran, nächstes Jahr zurückzukommen.

Nadal kehrt an Weltranglisten-Position eins zurück

Tennis
Kerber auf Platz zwei der bestverdienensten Sportlerinnen
15/08/2017 AM 13:38
ATP Masters Cincinnati
Starker Auftakt: Mischa Zverev zwingt Verdasco in die Knie
15/08/2017 AM 05:05