Twitter

Der neue Nadal? 15-Jähriger sorgt für mächtig Furore

Der neue Nadal? 15-Jähriger sorgt für mächtig Furore

12/04/2019 um 17:22

Rafael Nadal hat das spanische Tennis geprägt -wenn der Superstar seine Karriere irgendwann beendet, wird die Lücke nicht zu schließen sein. Oder? Mit Carlos Alcaraz steht möglicherweise ein Nachfolger in den Startlöchern, der Nadal nicht nur als Vorbild bezeichnet, sondern über ähnlich großes Potenzial zu verfügen scheint. Der 15-Jährige sorgt derzeit bei einem Challenger-Turnier für Furore.

Als erst fünftem Spieler in der Geschichte gelang es Alcaraz, bei dem Wettbewerb im spanischen Murica im Alter von höchstens 15 Jahren mit Pedro Martinez (Nummer 140 der Welt) einen Spieler aus den Top 200 der Weltrangliste zu bezwingen.

Alcaraz gewann die Zweitrundenpartie mit 6:3, 7:6 (7:4), nachdem er in Runde eins den Franzosen Gleb Sakharov mit 7:6 (8:6) und 6:4 geschlagen hatte. In Runde drei war dann das deutsche Toptalent Rudolf Molleker beim 1:6, 7:6 (7:5) und 3:6 eine Nummer zu groß.

"Ich möchte wie Rafael Nadal sein"

So jung Alcaraz auch noch sein mag, so klar ist der Nummer 597 der ATP-Weltrangliste bereits, wohin die Reise gehen soll:

" Ich möchte wie Rafael Nadal sein. Er ist mein Idol. Er arbeitet sehr hart im Training und gibt in den Matches immer alles. Ich möchte wie Nadal eines Tages in Roland Garros gewinnen."

Dabei helfen soll ihm Juan Carlos Ferrero, der ehemalige Trainer von Alexander Zverev. Der Akademie von Ferrero schloss sich Alcaraz im Sommer 2018 an. Und der Spanier hält große Stücke von seinem jungen Landsmann:

" Er hat ein angeborenes Talent. Sein Spiel ist sehr dynamisch und nach vorne gerichtet. Wenn er den Ball schlägt, hat er immer eine Idee im Kopf. "
0
0