Tennis
Wimbledon

Alexander Zverev folgt Bruder Mischa in die dritte Runde

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Alexander Zverev folgt Bruder Mischa in die dritte Runde

Fotocredit: Getty Images

VonSID
06/07/2017 Am 19:04 | Update 06/07/2017 Am 19:48

Alexander Zverev (20) ist seinem Bruder Mischa (29) in Wimbledon in die dritte Runde gefolgt. Der Weltranglistenzwölfte aus Hamburg setzte sich gegen den 19 Jahre alten Amerikaner Frances Tiafoe in 1:33 Stunden 6:3, 6:4, 6:3 durch und egalisierte damit sein bestes Ergebnis im All England Club. Auch im vergangenen Jahr hatte Alexander Zverev zwei Matches gewonnen.

Die deutsche Nummer eins trifft am Samstag entweder auf Jack Sock (USA/Nr. 17) oder Sebastian Ofner (Österreich). Gewinnt Zverev erneut, zieht er zum ersten Mal in seiner Karriere in die zweite Woche eines Grand-Slam-Turniers ein.

"Es ist immer gut, zu Beginn eines Turniers schnell durchzukommen. Zweimal in drei Sätzen ist sehr, sehr schön", sagte Alexander Zverev: "Ich habe mich ziemlich gut gefühlt, habe gut aufgeschlagen und gut von der Grundlinie gespielt."

Wimbledon

Mischa Zverev gewinnt Fünfsatz-Krimi

06/07/2017 AM 19:41

Mischa Zverev hatte sich zuvor gegen den Kasachen Michail Kukuschkin in fünf Sätzen durchgesetzt. Die Brüder aus Hamburg sind die letzten deutschen Spieler im Herreneinzel, am Montag gestartet waren neun Profis.

  • Ergebnis-Überblick Männer
Wimbledon

Simon geschlagen - Thiem erstmals in Runde drei

06/07/2017 AM 17:39
Wimbledon

"Bitte helft mir": Mattek-Sands erleidet schlimme Knieverletzung

06/07/2017 AM 17:02
Ähnliche Themen
TennisWimbledonAlexander Zverev
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen