Getty Images

Wimbledon 2018: Angelique Kerber - Serena Williams heute live im TV und im Livestream

Angelique Kerber - Serena Williams heute live im TV und im Livestream
Von Eurosport

14/07/2018 um 16:52Aktualisiert 14/07/2018 um 16:54

Angelique Kerber gegen Serena Williams live im TV und im Livestream: In Wimbledon stehen sich Kerber und Williams im Finale der Damen gegenüber. Das ZDF und Sky übertragen das Endspiel am Samstag ab 15:00 Uhr MESZ live im TV und im Livestream. Eurosport.de bietet einen Liveticker zum Finale zwischen Angelique Kerber und Serena Williams in Wimbledon an. Es ist die Neuauflage des Endspiels von 2016.

Angelique Kerber - Serena Williams heute live im TV

Auch Sky zeigt das Damen-Endspiel der All England Championships live im Pay-TV.

Das Wimbledon-Finale heute im Livestream

Das ZDF zeigt das Match zwischen Angelique Kerber und Serena Williams im kostenlosen Livestream.

Sky-Kunden können das Finale im Livestream bei SkyGo verfolgen.

Angelique Kerber - Serena Williams heute im Liveticker

Startschuss um 17:05 Uhr

Tennis-Sommermärchen für Kerber?

Nur ein Satzverlust

Beide Spielerinnen haben auf ihrem Weg ins Finale nur einen Satz abgegeben. Kerber musste nur in der zweiten Runde gegen die Amerikanerin Claire Liu über die volle Distanz (3:6, 6:2, 6:4) gehen, anschließend nahm die Deutsche immer mehr Fahrt auf und glänzte vor allem im Halbfinale mit einer souveränen Vorstellung beim 6:3, 6:3 gegen Jelena Ostapenko.

Video - So machten Kerber und Williams das Traumfinale perfekt

03:10

Serena Williams lieferte sich im Viertelfinale mit Camila Giorgi ein enges Duell. Das 3:6, 6:3, 6:4 bedeutete ihren einzigen Satzverlust im Turnierverlauf.

Auf den Spuren von Steffi Graf

Angelique Kerber weilt mit ihrem Finaleinzug auf den Spuren von Steffi Graf. Die war nämlich 1996 die letzte Deutsche, die das Turnier im All England Tennis Club gewinnen konnte.

User glauben an Kerber

Die Eurosport-Netzgemeinde glaubt an den ersten Wimbledon-Sieg von Angelique Kerber. 65 Prozent der Nutzer sehen die Kielerin im Finale vorne, 35 Prozent befürworten Serena Williams (Stand 14.7. 12:30 Uhr).

Royaler Besuch

Herzogin Meghan und Herzogin Kate haben ihren Besuch für das Wimbledon-Finale zwischen Angelique Kerber und Serena Williams angekündigt. Meghan Markle wird dabei aber voraussichtlich der US-Amerikanerin die Daumen drücken. Beide sind gut befreundet, Williams war sogar zur royalen Hochzeit im Mai zu Gast.

Auf Queen Elizabeth II. werden die Spielerinnen aber vergeblich warten müssen. Die Queen soll kein großer Tennisfan sein, war während ihrer langen Regentschaft erst viermal beim Turnier - zuletzt 2010 bei Zweitrundenmatch des späteren Siegers Andy Murray.

Zehntes Wimbledon-Finale für Williams

Zum zehnten Mal steht Serena Williams im Finale von Wimbledon. Davon gingen nur zwei Stück in den Jahren 2004 und 2008 verloren. 2016 gewann sie gegen ihre heutige Gegnerin Angelique Kerber ihren siebten und bislang letzten Titel. Kommt heute Nummer acht hinzu?

Angelique Kerber - Serena Williams: Direkter Vergleich

Der direkte Vergleich zwischen den Wimbledon-Finalistinnen Serena Williams und Angelique Kerber spricht mit 6:2 für die US-Amerikanerin. Dennoch ist schwer abzuschätzen, wer auf dem Centre Court des All England Club die Favoritin ist. Den bis dato letzten Vergleich gewann Williams - und zwar mit 7:5 und 6:3 im Wimbledon-Finale 2016.

Angelique Kerber - Serena Williams: Start könnte sich verzögern

Das zweite Halbfinale der Herren in Wimbledon zwischen Rafael Nadal und Novak Djokovic ist am Freitagabend vor dem vierten Satz unterbrochen worden. Beim Stand von 6:4, 3:6, 7:6 (11:9) aus Sicht von Djokovic konnte die Partie nicht mehr fortgesetzt werden, weil auf der Tennis-Anlage an der Londoner Church Road nach 23:00 Uhr Ortszeit aus Rücksicht auf die Anwohner der Spielbetrieb eingestellt werden muss.

Angelique Kerber muss sich also vor ihrem zweiten Wimbledonfinale am Samstagnachmittag womöglich noch etwas gedulden, bevor sie zum Duell mit der siebenmaligen Gewinnerin Serena Williams auf den Centre Court darf. Vor dem für 15:00 Uhr MESZ geplanten Endspiel der Frauen setzten die Organisatoren um 14:00 Uhr MESZ die Fortsetzung des Männer-Halbfinals zwischen Djokovic und Nadal an.

Das Endspiel in der Männerkonkurrenz wird am Sonntag (15:00 Uhr MESZ) ausgetragen.

Video - Federer gestürzt, Nadal rettet sich: Die Highlights zum Viertelfinal-Wahnsinn

03:09
0
0