Getty Images

So lief der Tag: Aus für Kerber, Nadal wirft Kyrgios raus

So lief der Tag: Aus für Kerber, Nadal wirft Kyrgios raus
Von Eurosport

04/07/2019 um 20:48Aktualisiert 04/07/2019 um 21:07

Am vierten Tag der All England Championships in Wimbledon war für Titelverteidigerin Angelique Kerber bereits in Runde zwei Endstation. Dagegen haben sich Jan-Lennard Struff und Julia Görges für die dritte Runde qualifiziert. Rafael Nadal hat das mit Spannung erwartete Duell gegen Nick Kyrgios gewonnen. Roger Federer hatte gegen einen britischen Youngster keine Schwierigkeiten. So lief der Tag:

21:00 Uhr - Auf Wiedersehen

Damit verabschiede ich mich für heute von euch. Morgen beginnen die Drittrundenmatches u.a. mit Novak Djokovic und Simona Halep. Eurosport.de ist ab 12:00 Uhr wieder für euch im Liveticker dabei. Auf Wiedersehen!

20:54 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 6:6

Vorhandfehler von Kyrgios. Drei Matchbälle für Nadal! Und beim ersten packt der Spanier den starken Longline aus, den Kyrgios nicht mehr kontern kann. Mit 7:3 im Tiebreak gewinnt Rafael Nadal den vierten Satz und ein sehr hochklassiges Match.

20:48 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 6:6

Was für ein grausamer Beginn in den Tiebreak aus Sicht von Kyrgios! Er muss nur noch am Netz verwandeln und verschlägt den Smash. Minibreak für Nadal. Kurz darauf hat Kyrgios die Chance, sich den Aufschlag zurüczuholen, macht aber wieder den Fehler.

20:45 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 6:6

Der Return von Kyrgios landet weit im Aus. Auch Satz vier geht also fast folgerichtig in den Tiebreak.

20:39 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 5:6

Es steht 5:5 und 30:15, und in dieser Phase meint Kyrgios wieder, zaubern zu müssen. Prompt folgt der Fehler beim Stopp. Aber der Australier bleibt cool und macht die folgenden Punkte. 6:5 für Kyrgios, den ich lange nicht mehr so durchgehend stark wie heute gesehen habe.

20:31 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 4:5

Ein Rückhandfehler von Kyrgios bringt Nadal noch einmal in die Nähe eines Breaks. 30:30. Aber in dieser Phase lässt Kyrgios mal eben ein Ass folgen und punktet dann mit tollen Stoppball zum 5:4.

20:24 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 3:4

Eine kleine Statistik, die das herausragende Aufschlagspiel beider Akteure noch einmal unterstreicht: Die letzte Breakchance hat es im zweiten Satz gegeben. Sowohl im gesamten dritten Durchgang als auch im vierten, der ja mindestens zur Hälfte schon durch ist, hat weder Nadal noch Kyrgios einen Breakball zugelassen.

20:22 - Köpfer - Schwartzman - 0:6, 3:6

0:2-Satzrückstand für Köpfer. Schwartzman sichert sich den zweiten Durchgang mit 6:3.

20:18 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 2:3

Kyrgios verschätzt sich. Er lässt den Return Nadals durch, aber der Ball kratzt die Linie noch. 40:30 bei Aufschlag Kyrgios. Aber der Australier behält die Konzentration und zwingt Nadal mit einem Slice zum Fehler. 3:2 für Kyrgios.

20:12 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 1:2

Nadal bricht den Ballwechsel an, weil er glaubt, dass der Linienrichter "Aus" gerufen hat. Der Spanier nimmt schließlich die Challenge, und der Ball war noch auf der Linie. Der Ballwechsel wird wiederholt, worüber einige Kyrgios-Fans auf der Tribüne nicht glücklich sind. Der Australier selbst akzeptiert die Entscheidung aber.

20:08 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6, 1:2

Nadal und Kyrgios machen da weiter, wo sie im dritten Satz aufgeschlagen haben, nämlich mit schnellen Punktgewinnen bei eigenem Aufschlag. Da wackelt seit über einem Satz keiner auch nur annähernd. 2:1 für Kyrgios im vierten Durchgang.

20:02 - Köpfer - Schwartzman - 0:6, 2:3

Der erste Satz ist auch Sicht von Dominik Köpfer gegen Diego Schwartzman leider völlig daneben gegangen und war schon nach 24 Minuten verloren. Im zweiten Durchgang hält er sich bisher besser.

19:56 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 7:6

Der Vorhand-Cross von Kyrgios fliegt ins Aus. Drei Satzbälle für Nadal. Die beiden bei eigenem Aufschlag wehrt Kyrgios sicher ab. Aber dann packt Nadal den Winner mit dem Longline aus. 7:5 im Tiebreak für Nadal, der seinen Emotionen beim Jubel freien Lauf lässt.

19:51 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 6:6

Nadal hat sich das erste Minibreak gesichert, was bei der Aufschlagstärke von beiden ja schon entscheidend sein kann. Es steht 4:2 beim Seitenwechsel.

19:47 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 6:6

Es hat sich bei dem Aufschlagfestival etwas angedeutet. Dier dritte Satz wird im Tiebreak entschieden. Kyrgios macht den Punkt zum 6:6 mit einem Ass mit dem zweiten Aufschlag. Die bisherigen Tiebreaks in den Duellen zwischen Nadal und Kyrgios gingen übrigens alle fünf an den Australier!

19:43 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 6:5

Es folgen wieder zwei schnelle Spiele für den jeweiligen Aufschläger. Mit seinem sechsten Ass verwandelt Nadal den Spielball zum 6:5.

19:35 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 5:4

Spielgewinn Nadals zum 5:4. Als Kyrgios den entscheidenden Fehler zum Spielgewinn seines Gegners macht, jubelt das Publikum lautstark. Mit seiner Aktion vorhin hat sich der Australier gerade keine Freunde gemacht.

19:33 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 4:4

Als Nadal ans Netz nach vorne kommt, schießt Kyrgios seinen Gegner ab. Das Publikum buht, Nadal wirft seinem Gegner einen bösen Blick zu. Es folgt der Doppelfehler Nadals zum Einstand.

19:27 - Williams - Juvan - 2:6, 6:2, 6:4

Serena WIlliams hat das Match gegen Kaja Juvan doch noch einmal gedreht und sich mit 6:4 im dritten Satz für die dritte Runde qualifiziert. Nächste Gegnerin ist Julia Görges.

19:21 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 3:3

Ein Patzer von Kyrgios mit dem Rückhand-Volley bringt ihn kurzzeitig etwas in Schwierigkeiten. Aber insgesamt ist das von beiden Spielern bei eigenem Aufschlag weiterhin eine sehr souveräne Leistung in Satz drei. 3:3.

19:12 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 2:1

Kyrgios ärgert sich, weil nach einer erfolgreichen CHallenge von Nadal der Punkt dem Spanier gegeben und nicht wiederholt wird. Aber der Schiedsrichter bleibt trotz heftiger Diskussion bei seiner Meinung. Es folgen viele schnelle Punkte Nadals und Kyrgios hadert.

19:06 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6, 1:1

Die ersten Spiele des dritten Satzes waren für den jeweiligen Aufschläger eine ganz klare Angelegenheit. Mit einem Ass verwandelt Kyrgios den Spielball zum 1:1.

19:00 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:6

Drei Satzbälle für Kyrgios. Und beim zweiten hat Nadal auf den wuchtvollen Aufschlag des Australiers keine Antwort. Absolut verdienter Satzausgleich für Kyrgios!

18:57 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:5

Kyrgios hat die Chance, sich das Break zurückzuholen. Und dann drängt er mit starkem Return Nadal in die Defensive und zwingt ihn zum Fehler. 5:3 für Kyrgios.

18:56 - Williams - Juvan - 2:6, 6:2

Serena Williams muss in den dritten Satz. Während die US-Amerikanerin den ersten Durchgang noch verloren hatte, konnte sie den zweiten für sich entscheiden.

18:50 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 3:4

Das ist dann wieder Show im denkbar ungünstigsten Moment von Kyrgios. Er versucht es von der Grundlinie mit dem Stopp. Das geht gehörig schief, und Nadal hat kurz darauf drei Breakbälle. Es folgt der Vorhandfehler Kyrgios', der zu null sein Service abgibt.

18:42 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 1:4

Etwas Pech für Kyrgios. Erst trifft Nadal mit der Rückhand genau die Linie, dann lenkt die Netzkante den Angriffsschlag von Kyrgios ins Aus. Nadal schnuppert am Break. Aber nach einem Returnfehler des Spaniers auf einen Aufschlag von unten seines Gegners heißt es doch 4:1 für den Australier.

18:34 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 0:3

Zwei Chancen für Nadal zum Rebreak. Die erste kontert Kyrgios mit einem ganz gefühlvollen Volley. Beim zweiten hat Nadal eigentlich die Oberhand, aber Kyrgios ahnt, wohin der Spanier spielt und punktet erneut. Mit zwei Aufschlagwinnern macht der Australier die Punkte zum 3:0

18:28 - Nadal - Kyrgios - 6:3, 0:2

Super Winner mit der Vorhand von Kyrgios aus dem Halbfeld. zwei Breakchancen für den Australier. Es entwickelt sich ein abwechslungsreicher Ballwechsel, den Kyrgios mit einem tollen Longline beendet. 2:0 für den Australier!

18:20 - Nadal - Kyrgios - 6:3

Und da ist es passiert. Mit 6:3 gewinnt den ersten Satz. Kyrgios kann bisher dem Spiel des Spaniers wenig entgegensetzen.

18:11 Uhr - Nadal - Kyrgios - 4:2

Nadal zeigt sich bisher extrem souverän. Kyrgios versucht es mit der für ihn typischen Show. Aber noch ist das Publikum auf Nadals Seite. Vielleicht ändert sich das ja, falls Kyrgios wirklich den ersten Satz verlieren sollte.

18:05 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:6, 1:6

Das war's für Kerber! Der dritte Matchball bringt die Entscheidung. Man muss bei allen Schwächen, die die Deutsche heute offenbart hat, aber auch sagen, dass Lauren Davis sich mutig und stark präsentiert hat und dafür belohnt wird.

18:02 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:6, 1:5

Kerber läuft auch teilweise gar nicht mehr zu erreichbaren Bällen, was man von der Kielerin überhaupt nicht kennt. Das ist nur Spekulation meinerseits, aber vielleicht ist sie auch angeschlagen. Einen Matchball Davis' konnte sie abwehren.

17:57 Uhr - Nadal - Kyrgios - 2:0

Das ist ein Auftakt nach Maß für Nadal. Der Spanier hat Kyrgios sofort das Service abgenommen und führt mit 2:0 im ersten Satz.

17:53 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:6, 1:4

Es ist auch ungewohnt fehlerhaft von Kerber. Dass sie an schwachen Tagen zu passiv agiert, ist ja nichts Neues. Aber diesmal kommt noch hinzu, dass sie aus ihren Chancen zu wenig macht und grobe Patzer einbaut. Nächstes Break gegen Kerber.

17:51 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:6, 1:3

Es ist ein Nervenspiel für Angelique Kerber, die sichtlich mit ihrer Leistung hadert. Immer noch läuft wenig zusammen bei der Deutschen, während Davis mutig agiert. Die US-Amerikanerin hat erneut ein Break Vorsprung, und das ist verdient.

17:45 Uhr - Nadal - Kyrgios

Auf dem Centre Court steht das mit Spannung erwartete Duell zwischen Rafael Nadal und "Bad Boy" Nick Kyrgios auf dem Programm. Im Moment läuft die Einspielphase.

17:39 Uhr - Görges - Flink - 6:1, 6:4

Sie hat es sich vor allem im zweiten Satz schwerer als nötig gemacht. Aber nach 1:10 Stunden verwandelt Julia Görges zum Zweisatzsieg gegen Varvara Flink und darf sich auf die Teilnahme in der dritten Runde freuen. Dort könnte Serena Williams warten.

17:33 Uhr - Federer - Clarke - 6:1, 7:6, 6:2

Ein Doppelfehler von Clarke beschert Federer die ersten Matchbälle. Und dann fliegt der Slice des Briten ins Aus. Clarke hat hier vor allem im zweiten Satz gut mitgespielt, aber war insgesamt kein echter Prüfstein für den Schweizer.

17:30 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:6

Nach dem umkämpften Aufschlagspiel zum 4:2 für Davis hat Kerber den Satz zu schnell aus der Hand gegeben. Ungewöhnlich viele Fehler der Deutschen sorgen neben dem auch wirklich sehr ordentlichen Spiel der US-Amerikaner zum 2:6 Satzverlust.

17:25 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:5

Kerber ist etwas von der Rolle, gibt ihr Aufschlagspiel viel zu schnell ab. Nach einem Doppelfehler der Deutschen führt Davis mit 5:2.

17:23 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:4

Sechsmal ging es im Aufschlagspiel von Davis über Einstand. Aber insgesamt geraten die Returns von kerber zu kurz. Sie nutzt ihre Chancen nicht. Davis bringt ihr Service durch und führt 4:2.

17:15 Uhr - Kerber - Davis - 6:2, 2:3

Kerber lebt auch etwas von den Fehlern ihrer Gegnerin, die die Deutsche immer wieder ins Spiel zurückbringen. Davis ist nach ihren Problemen Ende des ersten Satzes wieder die Aktivere, hat im zweiten Durchgang ein Break Vorsprung.

17:09 Uhr - Federer - Clarke - 6:1, 7:6

Kurzzeitig hatte Federer im Tiebreak ein Minibreak Rückstand, um dann aber richtig aufzudrehen. Nach einem Vorhandfehler von Clarke hat der Schweizer vier Satzbälle. Und den zweiten nutzt Federer mit einem Ass zum 7:3 im Tiebreak!

17:02 Uhr - Federer - Clarke - 6:1, 5:6

Das Publikum geht inzwischen richtig mit. Clarke lässt sich im zweiten Satz nicht abschütteln. Und Federer versucht jetzt, die Ballwechsel schnell abzuschließen, was aber nicht immer aufgeht. 6:5 für Clarke.

16:59 Uhr - Görges - Flink - 6:1

Satzball Görges nach einem Vorhandwinner aus dem Halbfeld. Und mit einem Ass durch die Mitte bringt die Halbfinalistin von 2018 den ersten Durchgang nach Hause.

16:54 Uhr - Görges - Flink - 5:0

Das ist ein sehr einseitiges Match bisher, auch wenn Görges gerade mehrmals über Einstand gehen musste. Flink zeigt wenig Gegenwehr, und der Ausgang der Ballwechsel hängt im Moment eher davon ab, ob Görges zum Punktgewinn verwandeln kann oder nicht. 5:0 für die Deutsche.

16:48 Uhr - Federer - Clarke - 6:1, 3:4

Clarke hält sich im zweiten Satz gut. Federer ist zwar nach wie vor der bessere Spieler, konnte das aber ergebnistechnisch noch nicht in einen Vorteil umwandeln. Es steht 4:3 für Clarke.

16:42 Uhr - Kerber - Davis - 6:2

Davis ist jetzt auch völlig von der Rolle. Die US-Amerikanerin bringt einen Ball mehr zurück. Nach der wackligen Anfangsphase ein schneller Satzgewinn mit 6:2 für Kerber. Davis ist vorhin am Netz auch gestürzt, konnte zwar sofort weiterspielen, blickt seitdem aber immer wieder mit Sorge auf ihr Knie. Jetzt nimmt sie ein Medical Timeout.

16:40 Uhr - Cilic - Sousa - 4:6, 4:6, 1:1

Auf Platz Nummer zwölf deutet sich die nächste Überraschung im Herrenturnier an. Der Kroate Marin Cilic hat die ersten beiden Sätze gegen Joao Sousa aus Portugal verloren.

16:37 Uhr - Kerber - Davis - 4:2

Break für Kerber! Der Stoppball von Davis gerät zu hoch. Kerber eilt ans Netz nach vorne und verwandelt dort zur 4:2 Führung. Langsam kommen auch die Schläge sicherer und in besserer Länge bei der Titelverteidigerin.

16:34 Uhr - Görges - Flink - 2:0

Auf Platz zwei hat das Zweitrundenmatch zwischen Julia Görges und Varvara Flink begonnen. Und das aus Sicht der Deutschen durchaus vielversprechend. Mit einem Passierball punktet sie zum Break und der 2:0-Führung.

16:30 Uhr - Kerber - Davis - 2:2

Kerber ist noch nicht im Rhythmus, hat erst einen Winner geschlagen. Die Deutsche musste bereits einmal ihr Service abgeben, hat sich das Break aber zurückgeholt. Anschließend kann sie jedoch eine 40:0-Führung nicht halten, und es geht über Einstand. Dann patzt Kerber aus dem Halbfeld, und Davis hat Breakball, den Kerber aber abwehrt. Das ist eine zähe Anfangsphase für die Deutsche.

16:24 Uhr - Federer - Clarke - 6:1

Satzball Federer nach einem Ass. Und dann folgt der nächste Aufschlag-Winner gleich hinterher. Das war ein sehr standesgemäßer erster Satz für den achtmaligen Turniersieger.

16:21 Uhr - Federer - Clarke - 5:1

Der erste Satz geht ganz klar in Richtung des Favoriten. Federer hat erneut Breakball. Und dann patzt Clarke mit der Vorhand. 5:1 für Federer, der nun zum Satzgewinn aufschlägt.

16:14 Uhr - Kerber - Davis - 0:1

Los geht es für Angelique Kerber. Auf Platz Nummer zwei trifft die Titelverteidigerin auf Lauren Davis aus den USA.Davis hat ihr erstes Aufschlagspiel gewonnen.

16:05 Uhr - Federer - Clarke - 2:0

Man merkt Clarke die Nervosität in der Anfangsphase an. Bereits drei Doppelfehler hat der Brite in seinem ersten Aufschlagspiel serviert. Fast folgerichtig muss er das Service abgeben. 2:0 für Federer.

15:59 Uhr - Nishikori - Norrie - 6:4, 6:4, 6:0

Zwei Matchbälle für Kei Nishikori. Und dann fliegt der Return von Norrie ins Netz. Der heute etwas überforderte Brite hatte keine Chance gegen Nishikori, der nach 1:48 Stunden das Ticket für Runde drei löst.

15:52 Uhr - Federer - Clarke - 0:0

Das Zweitrundenmatch von Roger Federer beginnt in wenigen Minuten. Auf Platz eins bekommt er es mit dem Briten Jay Clarke zu tun.

15:39 Uhr - Kvitova - Mladenovic - 7:5, 6:2

Nach wackeliger Anfangsphase hat Petra Kvitova doch noch das Ticket für Runde drei gelöst. Die zweimalige Turniersiegerin bezwingt Kristina Mladenovic trotz ihrer Armverletzung mit 7:5 und 6:2.

15:30 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6, 5:7

Der Return von Siegemund fliegt weit ins Aus. Zwei Matchbälle für Strycova. Den ersten kann Siegemund noch mit toller Reaktion auf den Volley ihrer Gegnerin abwehren. Aber dann folgt ein Ass von Strycova. Insgesamt war Siegemund heute etwas zu instabil gegen ihre aber auch starke Gegnerin.

15:26 Uhr - Nishikori - Norrie - 6:4, 6:4

2:0-Satzführung für Nishikori. Auch der zweite Durchgang geht mit 6:4 an den Japaner.

15:24 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6, 5:6

Was für ein Krimi. Siegemund hat Breakball gegen sich, und Strycova hat die große Chance, am Netz zu verwandeln. Aber Siegemund ist da, erläuft den Volley noch und spielt ihn ins Feld. Kurz darauf erspielt sich Strycova nach einem WInner aus starkem Winkel den nächsten Breakball. Und dann patzt Siegemund mit der Rückhand. 6:5 für Strycova.

15:18 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6, 5:5

Zwei Breakbälle für Siegemund nach einem Doppelfehler von Strycova. Und dann patzt die Tschechin komplett beim Volley. 5:5 im zweiten Satz, nachdem Siegemund schon zwei Breaks Rückstand hatte!

15:13 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6, 4:5

Es klappt bei weitem nicht alles heute bei Siegemund. Aber mangelnden Kampfgeist kann man ihr nicht vorwerfen. Mit einem tollen Vorhand-Longline verwandelt sie zum 4:5 im zweiten Satz und lässt ein lautes "Yes" folgen.

15:07 Uhr - Kvitova - Mladenovic - 7:5

Mladenovic hat den Satz tatsächlich noch aus der Hand gegeben. Kvitova gewinnt den Durchgang mit 7:5. Die vielen Doppelfehler in der entscheidenden Phase haben sichtlich an Mladenovic genagt.

15:04 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6, 3:4

Über 20 Minuten hat das Aufschlagspiel von Siegemund gedauert, aber die Deutsche hält sich im Match! Bei Spielball Siegemund touchiert ihr Rückhand-Longline noch die Linie. Sie kommt auf 3:4 heran und pusht sich noch einmal.

14:57 Uhr - Kvitova - Mladenovic - 5:5

Mladenovic serviert zum Satzgewinn. Aber der Französin wacklen die Hände. Unter anderen nach vier Doppelfehlern kassiert sie das Break. Kvitova ist wieder komplett im Satz drin.

14:49 Uhr - Nishikori - Norrie - 6:4

Auf dem Centre Court ist der erste Satz zwischen Kei Nishikori und Cameron Norrie zu Ende gegangen. Der favorisierte Japaner gewinnt den Durchgang mit 6:4.

14:40 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6, 1:4

Das sieht jetzt alles andere als gut aus. Nach ihren ersten beiden Doppelfehlern im Match überhaupt muss sie zum zweiten Mal im zweiten Satz ihr Service abgeben. Es steht 4:1 für Strycova.

14:35 Uhr - Kvitova - Mladenovic - 3:4

Gleich ihr erstes Aufschlagspiel hat Petra Kvitova gegen Kristina Mladenovic abgeben müssen. Und seitdem läuft die zweimalige Turniersiegerin diesem Break hinterher. Mladenovic führt mit 4:3.

14:25 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7, 7:6

Und das ist es! Mit einem Ass beschließt Struff das match. Mit 7:2 im Tiebreak des vierten Satzes löst der Warsteiner das Ticket für Runde drei!

14:24 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7, 6:6

Und in dieser Phase meldet sich Struffs gute Freundin, die Netzkante, zurück! Der Longline des Deutschen nimmt durch die Netzkante eine völlig andere Richtung und ist für Fritz unerreichbar. 5:2 für Struff. Ihm fehlen noch zwei Punkte!

14:20 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7, 6:6

Der vierte Satz wird im Tiebreak entschieden. Fritz bringt ohne große Schwierigkeiten sein Spiel zum 6:6 durch.

14:16 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7, 6:5

Struffs Netzangriffe sind aktuell etwas zu unkontrolliert. Fritz spielt ihn einige Male mit dem Passierball aus. Aber das starke Service hält ihn im Spiel. Und nach einem Fehler von Fritz beim Slice holt sich Struff doch noch den wichtigen Spielgewinn zum 6:5.

14:12 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:6

Siegemund hat in der Endphase des Satzes besser in den Rhythmus gefunden, aber der Rückstand aus den ersten Spielen war nicht mehr aufzuholen. Mit 6:3 gewinnt Strycova den Satz.

14:10 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7, 5:5

Das wird richtig eng für Struff. Fritz erwischt den Deutschen auf dem falschen Fuß und erspielt sich mit dem Passierball die Breakchance. Aber der US-Amerikaner vergibt die große Chance. Einstand.

14:05 Uhr - Siegemund - Strycova - 3:5

40:0 hat Siegemund in ihrem Aufschlagspiel schon geführt, und verschlägt dann den Smash am Netz weit ins Aus. Es folgen weitere leichte Fehler der Deutschen, und Strycova hat schließlich Satzball. Den wehrt Siegemund aber mit einem toll platzierten Aufschlag ab. Schließlich bringt sie doch noch ihr Spiel zum 3:5 durch.

14:00 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7, 4:4

Es ist bisher ein Festival der Aufschläger im vierten Satz. Struff hat bislang nur drei Punkte bei eigenem Aufschlag in diesem Satz verloren, Fritz sogar nur zwei.

13:54 Uhr - Siegemund - Strycova - 1:5

Siegemund reizt die ihr verbleibende Zeit beim ersten Aufschlag stark aus. Strycova beschwert sich darüber beim Schiedsrichter, aber der reagiert noch nicht. Nach einem schweren Vorhandfehler Siegemunds verliert die Deutsche dennoch erneut ihren Aufschlag.

13:49 Uhr - Siegemund - Strycova - 1:4

Die Punkte gehen aus Sicht von Siegemund jetzt zu schnell weg. Die Deutsche macht zu viele leichte Fehler, hat sich von Strycovas starkem Netzspiel etwas den Zahn ziehen lassen. Es steht 4:1 für die Tschechin im ersten Satz.

13:46 Uhr - Querrey - Rublev - 6:3, 6:2, 6:3

Der Bezwinger von Dominic Thiem hat auch die zweite Hürde genommen. Sam Querrey hat gegen Andrey Rubleb keine Probleme und qualifiziert sich mit einem Dreisatzsieg für die dritte Runde.

13:41 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:7

Struff riskiert weiter viel, attackiert nun jeden Schlag von Fritz. Dabei wechseln sich zwar Winner und Fehler ab, aber er zwingt seinen Gegner immerhin über Einstand. Abe rbei Satzball für Fritz passt der Longline des US-Amerikaners genau, und mit 5:7 verliert Struff den Satz.

13:35 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 5:6

Zum ersten Mal wird es richtig eng bei Aufschlag Struff. Der Deutsche muss über Einstand gehen. Und dann ist er beim Netzangriff nicht konsequent genug, und Fritz hat Breakball. Und dann folgt der ärgerliche Doppelfehler aus Sicht von Struff. 6:5 für Fritz, nachdem Struff seine Chancen im dritten Satz nicht genutzt hatte.

13:30 Uhr - Siegemund - Strycova - 0:2

Frühes Break gegen Siegemund. Strycova führt 2:0 im ersten Satz. Aber dann macht die Tschechin den Fehler beim Volley, und Siegemund hat die Chance zum Rebreak. Die wehrt ihre Gegnerin souverän am Netz ab. Als erfahrene Doppelspielerin gehört das Spiel am Netz ja zu den absoluten Stärken von Strycova.

13:21 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3, 4:3

Struff ist seit Mitte des zweiten Satzes der deutlich bessere Spieler, diktiert die Ballwechsel und verwandelt sicher die Punkte. Fritz hat mehr zu kämpfen. Aber Breaks hat es im dritten Satz noch keine gegeben.

13:15 Uhr - Siegemund - Strycova - 0:0

Auf Platz Nummer 17 greift die nächste Deutsche ins Geschehen in der zweiten Runde ein. Laura Siegemund bekommt es mit der Tschechin Barbora Strycova zu tun.

13:08 Uhr - Stephens - Wang - 6:0, 6:2

Und wie bei Barty hat auch der Arbeitstag von Slaone Stephens nur 54 Minuten gedauert. Nach einem schweren Fehler von Wang beim Matchball heißt es 6:0 und 6:2 für die an neun gesetzte Stephens.

13:04 Uhr - Barty - van Uytvanck - 6:1, 6:3

Das war eine ganz souveräne Vorstellung von Barty. Mit einem wundervollen Volley verwandelt sie ihren ersten Matchball am Netz zum 6:1 und 6:3. Auch wenn van Uytvanck heute nicht ihren besten Tag hatte, ist das auch eine Ansage für die Konkurrenz der Weltranglisten-Ersten.

13:01 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 6:3

Das ist jetzt eine ganz starke Phase für Jan-Lennard Struff. Der Deutsche diktiert nach einem lange ausgeglichenen Match nun die Ballwechsel, spielt sehr variantenreich und fast fehlerfrei. Mit starkem Return drängt er beim Satzball Fritz in die Defensive und verwandelt kurz darauf am Netz. 2:0-Satzführung für Struff.

12:54 Uhr - Struff - Fritz - 6:4, 4:3

Da ist das nächste Break für Struff, und wieder ist es das Spiel zum 4:3! Mit einem Doppelfehler besiegelt Fritz das Break gegen ihn. Der US-Amerikaner ist anschließend sichtlich wütend und ist kurz davor, den Schläger auf den Rasen zu schmeißen. In letzter Sekunde entscheidet er sich noch anders.

12:48 Uhr - Barty - van Uytvanck - 6:1, 3:1

Man soll sich ja nicht zu früh sicher sein, aber im Moment ist es nur schwer vorstellbar, wie van Uytvanck das Match gegen Barty noch drehen will. Mit einem sehr mutigen zweiten Aufschlag punktet Barty zum 3:1 im zweiten Satz.

12:41 Uhr - Querrey - Rublev - 6:3, 2:0

Novak Djokovic, Andy Murray und in diesem Jahr Dominic Thiem sind in Wimbledon schon dem Spiel von Sam Querrey zum Opfer gefallen. Und im Moment sieht es so aus, als sollte auch Andrey Rublev den US-Amerikaner nicht stoppen können. Querrey hat den ersten Satz gewonnen und auch im zweiten ein Break Vorsprung.

12:37 Uhr - Struff - Fritz - 6:4

Nach einem Ass hat Struff seinen ersten Satzball. Und wieder ist es die Netzkante, die dem Deutschen hilft. Fritz kann den Netzroller des Deutsche zwar noch erreichen und bringt den Ball zurück. Aber anschließend ist Struff am Drücker und kann aus dem Halbfeld zum 6:3 verwandeln.

12:34 Uhr - Stephens - Wang - 6:0

Und auch auf Platz drei ist der erste Durchgang zu Ende. Mit 6:0 geht der Satz an die in allen Belangen überlegene Sloane Stephens.

12:32 Uhr - Barty - van Uytvanck - 6:1

Mit einem sehr gefühlvollen Slice zwingt Barty ihre Gegnerin zum Fehler und erspielt sich den ersten Satzball. Und den nutzt die Weltranglisten-Erste am Netz. Mit 6:1 geht der Durchgang klar an die Australierin.

12:26 Uhr - Struff - Fritz - 4:3

Breakball für Struff nach einer tollen Vorhand-Longline. Und dann bekommt der Deutsche tatkräftige Unterstützung durch die Netzkante und verwandelt die Breakchance zum 4:3.

12:22 Uhr - Barty - van Uytvanck - 4:0

Barty diktiert in der Anfangsphase das Match. Van Uytvanck spielt nicht schlecht, aber die Australierin findet auf alles die bessere Antwort. Mit einem traumhaften Lob überlistet sie die ans Netz vorgeeilte Belgierin. Kurz darauf hat Barty Breakball und nutzt diesen mit einem weiteren tollen Lob zum 4:0.

12:16 Uhr - Struff - Fritz - 2:2

Lange Ballwechsel sucht man in der Anfangsphase noch vergebens. Sowohl Struff als auch Fritz machen viele schnelle Punkte mit dem Aufschlag, bringen jeweils ohne Mühe ihr Service durch.

12:10 Uhr - Schwere Aufgabe für Struff

Die Matches haben begonnen. Fritz gewinnt sein erstes Aufschlagspiel zum 1:0 gegen Struff. Bedenkt man, dass er gesetzt ist und auf einen ungesetzten Spieler trifft, hätte die Auslosung für Struff kaum tückischer sein können. Fritz gewann vor knapp einer Woche auf Rasen das Turnier in Eastbourne. Aber auch Struff hat ja in Stuttgart bewiesen, dass er auf Gras gut zurechtkommt.

12:00 Uhr - Fünf Deutsche und die Superstars

Neben Struff werden wir heute noch vier weitere Deutsche sehen: Angelique Kerber, Julia Görges, Laura Siegemund und Dominik Köpfer. Und auch Roger Federer, Rafael Nadal und Serena Williams schlagen heute wieder auf.

11:50 Uhr - Struff macht den Auftakt

Aus deutscher Sicht wird es gleich zu Beginn für Jan-Lennard Struff spannend. Der Warsteiner beginnt um 12:00 Uhr gegen Taylor Fritz aus den USA. Außerdem bestreiten u.a. auch Ashleigh Barty und Sloane Stephens auf ihren Plätzen die ersten Matches des Tages.

11:00 Uhr - Herzlich willkommen

Guten Morgen und herzlich willkommen zum vierten Wettkampftag aus Wimbledon. Um 12:00 Uhr geht es mit den ersten Matches los.

0
0