Tennis
Wimbledon

Platz beschädigt: Serena Williams erhält saftige Geldstrafe

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Serena Williams of the United States plays a backhand in her Ladies' Singles fourth round match against Carla Suarez Navarro of Spain during Day Seven of The Championships - Wimbledon 2019 at All England Lawn Tennis and Croquet Club on July 08, 2019 in Lo

Fotocredit: Getty Images

VonKatharina Wiedenmann
09/07/2019 Am 11:42 | Update 09/07/2019 Am 14:55

Serena Williams wurde von den Veranstaltern in Wimbledon mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt. Der Grund dafür ereignete sich aber schon vor Turnierbeginn. Die US-Amerikanerin beschädigte einen Platz mit ihrem Tennisschläger und musste deshalb 10.000 US-Dollar (ca. 9.000 Euro) Strafe zahlen. Williams steht mittlerweile im Halbfinale von Wimbledon.

Die siebenmalige Siegerin von Wimbledon wurde aber nicht als einzige zur Kasse gebeten. Der bereits ausgeschiedene Fabio Fognini musste etwa 2.700 Euro für eine verbale Entgleisung bezahlen.

Der Italiener hatte sich bei seiner Drittrunden-Niederlage in seiner Muttersprache lautstark beschwert und gesagt, auf der Tennis-Anlage solle eine Bombe explodieren.

Wimbledon

Wimbledon 2019: Djkovic und Halep gewinnen den Rasen-Klassiker

14/07/2019 AM 18:28

Hinterher meinte Fognini, das ganze sei in der Hitze des Gefechts passiert und er habe niemanden beleidigen wollen. Der Grund für den Ausraster sollen die Ansetzung seines Matches auf einem Außenplatz sowie die schlechten Platzbedingungen gewesen sein.

  • Du willst hinter die Kulissen schauen? Folge jetzt unserem Instagram-Account

Rittner übers deutsche Abschneiden in Wimbledon: "Können nicht zufrieden sein"

00:02:22

Tennis

Dritter Aufschlag-Fauxpas: Ostapenko trifft schon wieder eigenen Doppelpartner

10/07/2019 AM 19:19
Wimbledon

Nadal, Federer und Djokovic im Eiltempo: "Big Three" spazieren ins Viertelfinale

08/07/2019 AM 18:28
Ähnliche Themen
TennisWimbledon
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen