Getty Images

So lief Tag acht: Williams und Halep erfolgreich, Konta ausgeschieden

So lief Tag acht: Williams und Halep erfolgreich, Konta ausgeschieden
Von Eurosport

09/07/2019 um 20:38Aktualisiert 10/07/2019 um 07:54

Am achten Tag der All England Championships in Wimbledon hat Rekordsiegerin den nächsten Schritt erfolgreich absolviert. Die US-Amerikanerin besiegte in einem hochklassigen Viertelfinale ihre Landsfrau Alison Riske in drei Sätzen. Simona Halep und Elina Svitolina gelang ebenfalls der Einzug ins Halbfinale. Dagegen scheiterte die letzte britische Hoffnung Johanna Konta an Barbora Strycova.

20:37 Uhr - Auf Wiedersehen

Sebastian Würz verabschiedet sich für heute von euch. Morgen stehen ab 14:00 Uhr die Viertelfinal-Matches der Herren auf dem Programm. Eurosport.de berichtet dann natürlich wieder im Liveticker. Auf Wiedersehen!

20:31 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 5:3

Zwei Matchbälle für Murray und Williams. Und mit einem Ass macht Murray alles klar. Mit 7:5 und 6:3 erreichen die beiden Stars das Achtelfinale.

20:28 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 5:3

Atawo muss über Einstand gehen. Nur noch zwei Punkte trennen Williams und Murray vom Sieg. Aber Martin verwandelt zweimal in Folge am Netz. Atawo und Martin verkürzen auf 3:5.

20:22 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 5:2

Das war ein ganz souveränes Aufschlagspiel von Williams, die ihr Service zu null durchbringt. Die US-Amerikanerin serviert mehrere AUfschlag-Winner in Serie. 5:2 im zweiten Satz.

20:17 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 4:1

Beide Doppel bringen ihr nächstes Aufschlagspiel ohne große Schwierigkeiten durch. Williams und Murray führen 4:1.

20:10 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 3:0

Da hat sich Martin aber gewaltig geirrt. Der Franzose nimmt auf ein Ass von Williams die Challenge. Aber der Ball war nicht einmal auf der Linie sondern noch weit im Feld. Williams bringt ihr Service durch. Es steht 3:0.

20:07 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 2:0

Da ist das Break! Mit einem tollen Return von Williams erspielen sich die beiden Stars die nächste Chance. Und die können sie nutzen. 2:0 für Williams und Murray im zweiten Satz!

20:03 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 1:0

Williams ist in Hochform, glänzt mit mehreren Winnern Vorhand-Cross. Der aufschlagende Martin und Atawo haben erneut mehrere Breakbälle gegen sich. Aber die beiden wehren gleich vier ab, teilweise mit starkem Netzspiel.

19:57 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5, 1:0

Murray verschätzt sich völlig und lässt einen Angriffsschlag von Martin durch, der noch deutlich im Feld landet. Breakball für Atawo und Martin, den Murray und Williams aber souverän abwehren. Mit einem Aufschlag-Winner punktet er schließlich zum 1:0.

19:47 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 7:5

Nächster Satzball für Williams und Murray. Aber es folgt der sehr leichte Fehler des Briten beim Return. Williams glänzt mit dem Passierball und erspielt die nächste Chance. Und die verwandelt die Rekordsiegerin mit starkem Crossball. 7:5 für Williams und Murray!

19:38 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 5:5

Starke Absprache von Atawo und Martin. Atawo macht vor dem Smash in letzter Sekunde Platz für ihren Partner. Und der verwandelt damit den Spielball zum 5:5.

19:35 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 5:4

Atawo ist am Netz nicht konsequent genug. und Murray verwandelt den Volley zum Einstand. Kurz darauf erspielt sich Williams mit einem starken Crossball den Satzball. Aber den wehrt Martin mit einem Aufschlag-Winner ab.

19:30 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 5:4

Auch bei Aufschlag Murray wird es beim Stand von 15:30 kurzzeitig etwas eng. Aber Williams und Murray behalten ihren Rhythmus bei, das Servide des Briten kommt gut, und am Netz punktet er schließlich zum Spielgewinn.

19:26 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 4:4

Beim dritten Breakball landet der Lob von Murray hauchdünn im Aus. Und nach einem weiteren schnell verwandelten Punkt von Martin am Netz, bringt Atawao ihr Aufschlagspiel zum 4:4 schließlich doch noch durch.

19:20 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 4:3

Ein starker Longline von Murray beschert dem favorisierten Doppel zwei Breakchancen. Aber beide wehrt Martin mit dem Volley am Netz ab. Es geht über Einstand.

19:13 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 3:3

Was für ein Ballwechsel! Beide Doppel sind am Netz wie eine Mauer, wehren gute Chancen der Gegner ab. Und dann verschlägt Williams ihre große Möglichkeit zum Winner mit der Vorhand. 3:3.

19:08 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 3:2

Die jeweiligen Aufschlagspiele sind bisher eine klare Sache für die Aufschläger. Das Mixed beim Return hat kaum eine Chance. Schnell punkten Williams und Murray zum 3:2.

19:02 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 2:1

Williams glänzt mit ihrem starken Aufschlag. Da hat es beim Return nicht nur Atawo sondern auch Martin nicht leicht. Murray zeigt sich am Netz schon wieder sehr fit und verwandelt mit dem Volley den Spielball zum 2:1.

18:57 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin - 1:0

Das Match beginnt mit Aufschlag Murray. Murray und Williams führen schnell mit 40:0. Beim dritten Spielball schießt Williams am Netz dann Martin ab. Sie entschuldigt sich sofort. Das Spiel geht an Williams und Murray.

18:50 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin

Die Spieler haben den Platz betreten und die Einspielphase läuft. In Kürze geht es los.

18:44 Uhr - Williams/Murray - Atawo/Martin

Rachel Atawo aus den USA und Fabrice Martin aus Frankreich heißen die Gegner von Williams und Murray. Die Spieler haben noch nicht den Platz betreten. Es kann aber nicht mehr lange dauern.

18:30 Uhr - Mixed mit Williams und Murray

Die Viertelfinals der Damen sind beendet, aber der Tag in Wimbledon noch lange nicht. In Kürze schlagen Serena Williams und Andy Murray zur zweiten Runde im Mixed auf!

18:27 Uhr - Konta - Strycova - 6:7, 1:6

Matchball für Strycova. Und dann landet der Rückhandschlag von Konta im Aus. 6:4 und 6:1 für Strycova. Für die letzte britische Hoffnung im Einzel ist das Turnier beendet. Und es war eine schwache Leistung von Konta, das muss man leider so sagen. Strycova hat ein gutes Spiel gezeigt, aber Kontas Fehler haben das Match überschattet.

18:23 Uhr - Konta - Strycova - 6:7, 1:5

Es wird ganz eng für Konta. Nach 40:0 muss die Lokalmatadorin über Einstand gehen. Und dann steht sie ganz schlecht zum Ball, verzieht die Vorhand völlig und hat Breakball gegen sich. Den wehrt sie allerdings mit einem tollen Rückhand-Volley ab. Es folgt der Doppelfehler, und Strycova hat Breakball Nummer zwei. Und dann patzt Konta erneut mit der Vorhand, diesmal am Netz. 5:1 für Strycova.

18:16 Uhr - Konta - Strycova - 6:7, 1:4

Strycova ist die deutlich solidere Spielerin auf dem Platz. Die Tschechin hält die Bälle sicher im Spiel, zeigt ab und an vor allem mit der Rückhand schöne Winner. Konta dagegen hat das Gefühl für ihre Vorhand während des Matches völlig verloren.

18:10 Uhr - Konta - Strycova - 6:7, 1:3

Konta gelingt nun zunächst einmal der erste Spielgewinn im zweiten Satz. Mit einem Ass verwandelt die Britin den Spielball zum 1:3 und hält sich damit im Match.

18:04 Uhr - Konta - Strycova - 6:7, 0:2

Drei Breakchancen für Strycova. Und bei der zweiten macht Konta den leichten Fehler beim Crossball. Bei der Britin läuft es aktuell gar nicht. Sie blickt ratlos in Richtung Tribüne.

17:55 Uhr - Konta - Strycova - 6:7

Ein Fehler von Konta mit dem Return beschert Strycova den ersten Satzball. Und dann patzt die Britin zum wiederholten Male mit der Vorhand. 7:5 im Tiebreak für Strycova.

17:51 Uhr - Konta - Strycova - 6:6

Konta und Strycova befindne sich im Tiebreak. Mit einem starken Crossball von der T-Linie punktet Konta zum 4:4.

17:49 Uhr - Svitolina - Muchova - 7:5, 6:4

30:30 bei Aufschlag Svitolina. Und dann platziert die Ukrainerin den Slice genau auf die Linie. Muchova trifft den Ball nicht richtig, da dieser wegrutscht, und Svitolina hat Matchball. Und nach einem Aufschlag-Winner zieht sie zum ersten Mal ins Halbfinale eines Grand Slam Turniers ein.

17:44 Uhr - Svitolina - Muchova - 7:5, 5:4

Muchova muss über Einstand gehen, bringt ihr Spiel aber doch noch nach Hause. Mit einem Volley verwandelt sie den Spielball zum 4:5 aus ihrer Sicht. Gleich hat Svitolina zum zweiten Mal die Chance, zum Matchgewinn auszuservieren.

17:38 Uhr - Svitolina - Muchova - 7:5, 5:3

Svitolina serviert nach einem weiteren Break zum Matchgewinn. Muchova hat die große Chance, sich am Netz zwei Breakbälle zu erspielen, patzt dann aber mit der Vorhand. Mit dem Rückhand-Longline holt sich die Tschechin zumindest einen. Und dann verschlägt Svitolina den Lob. Noch 5:3 für die Ukrainerin.

17:30 Uhr - Svitolina - Muchova - 7:5, 4:2

Elina Svitolina hat endgültig Kurs Richtung Halbfinale eingeschlagen. Die Ukrainerin hat Muchova erneut das Service abgenommen und liegt 4:2 im zweiten Satz in Führung.

17:23 Uhr - Konta - Strycova - 4:3

Nach zwei Vorhandfehlern in Serie hat Konta plötzlich Breakball gegen sich. Und dann patzt sie nach dem Return von Strycova am Netz. Break für die Tschechin, die auf 3:4 verkürzt.

17:18 Uhr - Konta - Strycova - 4:2

Die folgenden Aufschlagspiele waren eine relativ klare Angelegenheit für die jeweilige Aufschlägerin. Konta führt mit 4:2.

17:08 Uhr - Konta - Strycova - 3:0

Auf dem Centre Court hat das Match zwischen Johanna Konta und Barbora Strycova begonnen. Der Anfang dürfte ganz nach dem Geschmack des englischen Publikums sein. Konta führt nach einem Break mit 3:0.

17:05 Uhr - Svitolina - Muchova - 7:5

Zwei Satzbälle für Svitolina. Und mit dem Volley verwandelt sie nach 2:5-Rückstand ihren ersten zum 7:5 im ersten Satz.

17:00 Uhr - Svitolina - Muchova - 6:5

Es ging mehrmals über Einstand, Muchova hat einige Breakchancen mit teils tollen Winnern abgewehrt. Aber dann rutscht sie weg, erläuft den Ball nicht mehr und Svitolina hat die nächste Break-Möglichkeit. Und dann verzieht Muchova mit der Vorhand. 6:5 für Svitolina.

16:52 Uhr - Svitolina - Muchova - 5:5

Svitolina wird jetzt auch deutlich stärker. Statt der Fehler kommen bei der Ukrainerin WInner mit der Vorhand. Muchova muss nach einem Doppelfehler über Einstand gehen, und Svitolina schnuppert am Break. Es folgt der Vorhandpatzer der Tschechin. Den Breakball wehrt sie aber mit starkem Longline ab.

16:43 Uhr - Svitolina - Muchova - 4:5

Muchova serviert zum Satzgewinn. Aber die Tschechin liegt schnell 0:30 hinten, auch weil Svitolina Glück mit der Netzkante hatte. Nachem ein Slice Muchovas ins Aus fliegt, hat Svitolina zwei Breakchancen. Und gleich bei der ersten patzt die Tschechin mit dem Longline. Nur noch 5:4 für Muchova.

16:37 Uhr - Svitolina - Muchova - 2:5

Es folgt jeweils ein souveränes Aufschlagspiel auf beiden Seiten. Muchova führt damit 5:2 und steht nach lediglich 19 Minuten schon vor dem Gewinn des ersten Satzes.

16:33 Uhr - Svitolina - Muchova - 1:4

Das Match läuft aktuell völlig an Svitolina vorbei. Diesmal landet der Versuch eines Slices im Netz. Zu null bringt Muchova ihr Service zum 4:1 durch. Insgesamt hat Svitolina im ersten Satz erst fünf Punkte gemacht, und vier davon waren aus dem ersten Aufschlagspiel, das sie gewonnen hat. Seitdem hat Svitolina erst einen Punkt gemacht!

16:29 Uhr - Svitolina - Muchova - 1:3

Zwei Breakbälle für Muchova. Und dann folgt der nächste sehr schnelle von Svitolina, diesmal beim Crossversuch. Die Ukrainerin hat trotz des frühen Breaks gegen Muchova noch gar nicht den Rhythmus gefunden, reiht Fehler an Fehler.

16:23 Uhr - Svitolina - Muchova - 1:1

Das Match zwischen Elina Svitolina und Karolina Muchova hat begonnen, und das mit Break und Rebreak. Svitolina hat zunächst der Tschechin den Aufschlag abgenommen, kassiert dann aber ihrerseits zu null das Break. beim Breakball patzt die Ukrainerin mit dem Slice.

16:11 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 6:3

Der Crossball von Riske bleibt an der Netzkante hängen. Und mit einem Ass macht die US-Amerikanerin alles klar. Mit 6:4, 4:6 und 6:3 gewinnt Serena Williams das wohl bislang beste Damenmatch in diesem Turnier.

16:07 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 5:3

Williams steht wieder und betrachtet kurz ihre Beine. Aber es kann dann sofort weitergehen. Mit einem Volley nach tollem Ballwechsel holt sie sich Breakball Nummer drei. Und dann folgt der Doppelfehler von Riske. 5:3 für Williams!

16:04 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 4:3

Ein herausragender Vorhand-Crossschlag von Williams beschert der Rekordsiegerin zwei Breakbälle. Beide wehrt Riske mit tollen Aufschlägen ab. Auch Williams' dritte Chance kontert ihre Gegnerin. Und dann stürzt WIlliams. Hoffentlich ist da nichts passiert!

15:56 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 3:3

Nach ihrem insgesamt fünften Doppelfehler im Match muss Riske erneut über Einstand gehen. Aber die US-Amerikanerin bleibt cool und geht weiter volles Risiko. Mit einem für Williams unerreichbaren Longline gleicht Riske zum 3:3 aus.

15:50 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 3:2

Ein Vorhandfehler von Williams beschert Riske die Chance zum Rebreak. Und dann jagt Riske ihre Landsfrau quer über den Platz und verwandelt schließlich mühelos mit der Vorhand am Netz.

15:47 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 3:1

Doppelfehler Riske bei Breakball für Williams. Ist das bitter für die Außenseiterin. Williams führt mit 3:1 im dritten und entscheidenden Satz.

15:44 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6, 2:1

Der dritte Satz hatte mit Break für Riske und Rebreak für Williams begonnen. Nachdem Riske weggerutscht ist, hat Williams nun erneut eine Breeakchance, die ihre Gegnerin mit Unterstützung der Netzkante abwehrt. E sgeht mehrmals über Einstand.

15:35 Uhr - Halep - Zhang - 7:6, 6:1

Zwei Matchbälle für Halep nach einem Vorhandwinner von der Grundlinie. Und den zweiten nutzt die Rumänin aus dem Halbfeld mit dem Longline zum Zweisatzsieg. Das Match war sehr hochklassig im ersten Satz. Zhang konnte das Niveau im Finaldurchgang aber nicht mehr halten, sodass es ein verdienter Zweisatzsieg für Halep ist.

15:32 Uhr - Halep - Zhang - 7:6, 5:1

Jetzt geht es sehr schnell bergab aus Sicht von Zhang. Die Fehlerzahl steigt bei der Chinesin weiter enorm, während Halep nun sehr sicher agiert. Zweites Break für Halep, die jetzt zum Matchgewinn serviert.

15:30 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:6

Drei Satzbälle für Riske. Und dann segelt der Return von Williams weit ins Aus. Mit nun auch sehr schnellen Fehlern in Bartys Aufschlagspiel zum Satzgewinn verliert Williams den zweiten Durchgang mit 4:6.

15:26 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:5

Riske verwandelt mit dem Vorhand-Passierball am Netz und erspielt sich den ersten Breakball im zweiten Satz überhaupt. Und dann hält die US-Amerikanerin ihre Landsfrau an der Grundlinie fest und streut im richtigen Moment den Stopp ein. WIlliams hat keine Chance, den Ball zu erreichen, und verliert ihr Service.

15:24 Uhr - Halep - Zhang - 7:6, 3:1

Zwei Breakbälle für Halep. Und mit langem Return, auf den Zhang nicht mehr reagieren kann, verwandelt die Favoritin ihren ersten zur 3:1-Führung im zweiten Satz.

15:19 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 4:3

Es bleibt dabei, dass es im zweiten Satz nicht nur keine Breaks sondern auch noch keine Breakbälle gab. Bei Spielball Williams landet der Angriffsschlag von Riske wenige Millimeter im Aus. 4:3 für Williams.

15:15 Uhr - Williams - Riske - 6:4, 3:3

Im Duell der beiden US-Amerikanerinnen hat es im zweiten Satz noch keine Aufschlagverluste gegeben. Nun muss Williams nach einem Fehler beim Crossball aber über Einstand gehen.

15:07 Uhr - Halep - Zhang - 7:6

Zwei Satzbälle für Halep, nachdem ein Vorhandschlag von Zhang ins Aus fliegt. Und mit dem Winner aus dem Halbfeld verwandelt Halep ihren ersten Satzball zum 7:4 im Tiebreak.

15:03 Uhr - Halep - Zhang - 6:6

Schon 21 unerzwungene Fehler in diesem Satz für Zhang. Das zeigt, wie viel Risiko sie nimmt, und dass der Satz noch so eng ist unterstreicht auch, wie viele Winner sie geschlagen hat. Beim Seitenwechsel im Tiebreak führt Halep nach einem weiteren Fehler ihrer Gegnerin 4:2.

14:59 Uhr - Halep - Zhang - 6:6

Der Return von Zhang landet im Netz. Und das ist gleichbedeutend mit dem Spielgewinn für Halep und dem Tiebreak im ersten Satz.

14:54 Uhr - Halep - Zhang - 5:5

Es steht inzwischen 5:5 im ersten Satz. Und nicht nur der Spielstand, sondern auch das Match ist inzwischen völlig ausgeglichen. Zhang hat vielleicht etwas stärker begonnen. Aber schon da gingen viele Aufschlagspiele über Einstand. Der Unterschied war, dass die Chinesin die Punkte in den entscheidenden Momenten gemacht hat.

14:47 Uhr - Williams - Riske - 6:4

Zwei Satzbälle für Williams. Den ersten wehrt Riske mit einem starken Aufschlag ab. Aber beim zweiten folgt der grobe Patzer der Außenseiterin mit dem Volley. Williams dreht den Satz und gewinnt ihn mit 6:4.

14:44 Uhr - Williams - Riske - 5:4

Auch Williams hat ihrer Gegnerin erneut das Service abgenommen. Die US-Amerikanerin hat anschließend ihr eigenes Aufschlagspiel gewonnen. Riske serviert nun gegen den Satzverlust.

14:42 Uhr - Halep - Zhang - 4:3

Mit dem Winner am Netz erspielt sich Halep eine Breakchance. Anschließend macht Zhang erneut Druck und ihre Gegnerin schließlich den Fehler beim Crossball. Mit einem Vorhand-Winner aus dem Halbfeld holt sich Halep Breakball Nummer zwei. Und dann folgt der Doppelfehler von Zhang.

14:35 Uhr - Williams - Riske - 3:4

Zwei Chancen zum Rebreak für Riske. Und dann passt der Return genau auf die Linie. 4:3 für Riske im ersten Satz.

14:33 Uhr - Williams - Riske - 3:3

Vorhin war es Riske, die Glück mit einem Netzroller hatte, jetzt ist es Williams. Und das bei Breakball für die US-Amerikanerin. Ihre Landsfrau kann den Ball zwar noch erlaufen, aber anschließend ist Williams am Drücker und verwandelt zum 3:3.

14:28 Uhr - Williams - Riske - 2:3

Es ist schon das gesamte Turnier über auffällig, dass Williams sehr schnell Fehler macht, sobald die Ballwechsel auch nur etwas länger dauern. Natürlich hat sie schon immer den schnellen Punkt gesucht, und längere Ballwechsel waren spätestens seit ihrer Babypause nicht mehr ihre Stärke. Aber die Fehler kommen hier oft schon bei ihrem zweiten oder spätestens dritten Schlag im Ballwechsel. Dennoch verkürzt sie auf 2:3.

14:24 Uhr - Williams - Riske - 1:3

Williams versucht, sehr viel Druck mit dem Return zu machen und die Ballwechsel schnell abzuschließen. Aber Riske bestätigt zunächst einmal ihr Break. Beim Spielball zum 3:1 hat die Außenseiterin Glück mit einem Netzroller.

14:19 Uhr - Williams - Riske - 1:2

Williams macht den Fehler mit der Rückhand-Longline und muss über Einstand gehen. Kurz darauf folgt der nächste Fehler der Rekordsiegerin zum Breakball von Riske. Und die macht den Winner mit dem Return auf den Körper von Williams. 2:1 für Riske im ersten Satz.

14:16 Uhr - Halep - Zhang - 2:0

Nach einem Rahmentreffer von Halep fliegt der Ball ins Aus, und die Rumänin hat Breakball gegen sich. Und dann überzeugt Zhang mit einem wunderschön platzierten Vorhand-Winner aus dem Halbfeld. 2:0 für Zhang.

14:10 Uhr - Halep - Zhang - 1:0

Das Spiel auf Platz Nummer eins hat begonnen. Zhang serviert zum Auftakt und ist diejenige, die Druck macht. Allerdings schleicht sich auch der eine oder andere Fehler ins Spiel der Chinesin ein, die über Einstand gehen muss. Mit einem Vorhand-Winner aus dem Halbfeld verwandelt sie schließlich ihren Spielball zum 1:0.

14:00 Uhr - Williams gegen Riske

13:50 Uhr - Die Viertelfinals der Damen

Los geht es mit den Viertelfinalspielen der Damen. Den Auftakt machen Serena Williams und Alison Riske auf dem Centre Court sowie Simona Halep und Shuai Zhang auf Platz Nummer eins. Später werden wir dann noch Johanna Konta gegen Barbora Strycova, Elina Svitolina gegen Karolina Muchova sowie das Mixed mit Williams und Andy Murray sehen.

13:00 Uhr - Herzlich Willkommen

Guten Tag und herzlich willkommen zum achten Wettkampftag aus Wimbledon. Um 14:00 Uhr geht es mit den ersten Matches los. Sebastian Würz wird euch durch den Tag begleiten.

0
0