Die Organisatoren des Rasen-Highlights im Südwesten Londons waren nach ihrer Entscheidung, Spieler und Spielerinnen aus Russland und Belarus wegen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine auszuschließen, von mehreren Profis kritisiert worden.
Auch die Superstars Rafael Nadal und Novak Djokovic sowie Olympiasieger Alexander Zverev reagierten mit Unverständnis.
"Es ist viel darüber geredet worden, ich habe versucht, alles zu verfolgen, denn ich kann keine Entscheidung treffen", sagte Medvedev.
French Open
Momentum hat sich gedreht: Djokovic lässt die Spanier zittern
15/05/2022 AM 20:38
"Jetzt liegt es nur an Wimbledon, der ATP und vielleicht der britischen Regierung." Sollte doch noch ein Umdenken einsetzen und er zugelassen werden, wäre er "glücklich, in Wimbledon zu spielen. Ich liebe dieses Turnier", sagte der US-Open-Champion.
Das könnte Dich auch interessieren:Momentum hat sich gedreht: Djokovic lässt die Spanier zittern
(SID)

Final-Highlights: Djokovic verpasst Tsitsipas ein Bagel in Satz eins

WTA Rom
Unbezwingbar: Swiatek erobert fünften Titel in Folge
15/05/2022 AM 12:54
Tennis
Tennis-Traumpaar im Babyglück: "Wir erwarten ein Mädchen"
15/05/2022 AM 12:02