Die beiden Deutschen unterlagen im Endspiel Ho Kwan Kit/Wong Chun Ting aus Hongkong mit 1:3. Auf dem Weg ins Finale hatten Boll/Franziska unter anderem die Vize-Weltmeister Masataka Morizono/Yuya Oshima (Japan) besiegt.

Vor der WM in Budapest (ab 21. April) freut sich Bundestrainer Jörg Roßkopf über die Form seines Top-Doppels. "Ich hoffe nun, die beiden bekommen eine gute Setzung für Budapest und eine ordentliche Auslosung - dann ist bei der WM vieles möglich", sagte der Doppelweltmeister von 1989.

Tischtennis
Was für ein Trick: Hinterm Rücken bei Highspeed
25/11/2020 AM 14:59

Am Samstagmorgen war Franziska im Einzelwettbewerb als letzter Deutscher ausgeschieden. Der 26-Jährige unterlag dem topgesetzten Chinesen Xu Xin 1:4. Boll war im Achtelfinale gegen den chinesischen Olympiasieger und späteren Turniersieger Ma Long mit 0:4 ausgeschieden. Der ehemalige Weltranglistenerste Dimitrij Ovtcharov unterlag ebenfalls in der Runde der letzten 16 gegen den Weltranglisten-26. Lin Yun-Ju aus Taiwan.

Tischtennis
Aus gegen Olympiasieger: Ovtcharov scheitert im Viertelfinale
14/11/2020 AM 11:12
Tischtennis
Monster-Ballwechsel beim World Cup: Han jubelt gegen die Nr. 1
10/11/2020 AM 14:38