Bei den diesjährigen Olympischen Spielen wird die 2009 geborene Zaza aller Voraussicht nach die jüngste Athletin sein. Zudem ist sie die erste Person aus Syrien, die an einem olympischen Tischtennis-Event teilnehmen wird.

Sie belegt aktuell den 155. Platz der Weltrangliste und besiegte die libanesische Spielerin Mariana Sahakian im Frauenfinale in Amman mit 4:3. Sahakian ist 42 Jahre alt, was bedeutet, dass zwischen beiden ein Altersunterschied von 31 Jahren bestand.

Olympische Spiele
Auch Olympiaort betroffen: Auswirkungen des Coronavirus auf den Sport nehmen zu
28/02/2020 AM 12:54

Sky Brown ist älter

Zaza wurde am 1. Januar 2009 geboren und gilt als die fünftjüngste Athletin der Geschichte bei Olympia und als jüngste seit der rumänischen Eiskunstläuferin Beatrice Hustiu im Jahr 1968.

Der jüngste dokumentierte olympische Medaillengewinner war der griechische Turner Dimitrios Loundras, der 1896 bei den ersten modernen Spielen in Athen im Alter von zehn Jahren und 218 Tagen Bronze am Barren mit dem Team gewann.

Zaza ist außerdem einige Monate jünger als die qualifizierte britische Skateboarderin Sky Brown, die zwei Wochen vor Beginn der Spiele zwölf Jahre alt wird.

Das könnte Dich auch interessieren: Alle permanenten Wettkampfstätten für Tokyo 2020 fertig

Olympia-Countdown: Tokio feiert mit Feuerwerk

Olympia Tokio 2020
"Unangebracht!" Tokio über Ausrichter-Angebot aus London verärgert
21/02/2020 AM 10:33
Olympia Tokio 2020
Ovtcharov trainiert in der Garage: "Wäre wichtig, ein Ziel zu sehen"
24/03/2020 AM 09:52