University Sports

Höpink gewinnt Silber, Bronze für Tischtennis-Team

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Höpink gewinnt Silber, Bronze für Tischtennis-Team

Fotocredit: Eurosport

VonBeth Knox
07/07/2019 Am 12:16

Schwimmerin Lisa Höpink hat bei der Universiade im italienischen Neapel die Silbermedaille über 100 Meter Freistil gewonnen.

In 55,04 Sekunden musste sie sich nur Gabrielle de Loof aus den USA geschlagen geben, die 54,76 Sekunden benötigte. Jessica Felsner belegte in 55,63 Sekunden den sechsten Rang.

“Ich bin total happy über den zweiten Platz und darüber, dass ich meine Bestzeit aus dem Vorlauf noch einmal steigern konnte. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn ich gerne einer 54er Zeit gehabt hätte”, äußerte sich die 20-Jährige gegenüber dem allgemeinen deutschen Hochschulsportverband (adh).

University Sports

Alles neu bei der FISU: Neues Logo und weitere feste Sportart

26/02/2020 AM 15:54

Felix Ziemann blieb im Endlauf über 200 Meter Lagen in 2:01,14 Minuten Rang acht. Universiade-Sieger wurde Juran Mizohata aus Japan in 1:58,88 Minuten. Fynn Minuth hat über 200 Meter Schmetterling den Sprung ins Finale geschafft. Im Semifinale schwamm er in 1:57,94 Minuten die siebtschnellste Zeit. Als Sechstschnellste ebenfalls im Endlauf ist Nadine Lämmler über 100 Meter Rücken.

Die deutschen Tischtennisherren gewannen die Bronzemedaille im Teamwettbewerb. Liang Qiu, Florian Bluhm und Gianluca Walther setzten sich in einem spannenden Viertelfinale mit 3:2 gegen die Auswahl aus Schweden durch.

Im fünften und entscheidenden Match drehte Walther einen Satzrückstand und sicherte der Auswahl des adh die Halbfinalteilnahme. “Es ist unbeschreiblich. Ich weiß selber nicht, wie ich das einordnen soll. Ich habe nach dem Rückstand teilweise selbst nicht mehr daran geglaubt, aber wieder ins Spiel zurückgefunden und eine super Serie hingelegt”, wird Walther auf der Website des adh zitiert.

Im Halbfinale gegen den Topfavoriten China, wo Nils Hohmeier anstelle von Walther zum Einsatz kam, hatte das deutsche Trio allerdings keine Chance. Lediglich Qiu konnte in seinem Match gegen Ziyang Yu zumindest einen Satz gewinnen.

Die deutschen Basketballer mussten im zweiten Gruppenspiel ihre erste Niederlage hinnehmen. Nach dem Auftaktsieg gegen Norwegen unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl Kanada mit 61:80. Ausschlag gebend für die Niederlage war ein völlig misslungenes drittes Viertel. Zur Halbzeit hatte Deutschland noch knapp mit 33:27 geführt.

“Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht. Besonders im Ballvortrag hatten wir im dritten Viertel Probleme. Nach nur vier Ballverlusten vor der Pause haben wir uns 15 danach geleistet, viel zu viel. Die Kanadier haben sich dann in einen Rausch gespielt und es war schwierig zurückzukommen. Aber das war eine weitere wichtige Erfahrung für uns alle”, sagte Rödl.

Judoka Annika Würfel unterlag im Kampf um Bronze der Usbekin Diyora Keldiyorova und wurde Fünfte. Den Titel gewann die Japanerin Ryoko Takeda.

University Sports

Universiade in Neapel feierlich beendet

15/07/2019 AM 15:43
University Sports

Granz sichert sich Gold über 1500 Meter

14/07/2019 AM 11:01
Ähnliche Themen
University Sports
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen