University Sports

Trotz Sturz: Wilmsmann rast zu Bronze im Skicross

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Trotz Sturz: Wilmsmann rast zu Bronze im Skicross

Fotocredit: Eurosport

VonBeth Knox
11/03/2019 Am 21:13 | Update 11/03/2019 Am 21:13

Florian Wilmsmann hat bei der Universiade im russischen Krasnojarsk die Bronzemedaille im Skicross gewonnen. Der ehemalige Junioren-Weltmeister und Zweite beim Weltcup am Feldberg musste sich im großen Finale nur den beiden Russen Artem Nabiulin und Maxim Vikhrov geschlagen geben. Wilmsmann lag im Finale sogar in Führung, kam aber nach einem Duell zu Sturz.

Er konnte sofort weiterfahren und schließlich noch den Russen Igor Omelin überholen. Der zweite deutsche Teilnehmer, Dominic Solfronk, belegte Platz 14.

“Ich bin schon mit Ambitionen auf Gold angereist. Bis zum Finale ist es dann ja auch sehr gut gelaufen, aber im Skicross ist alles möglich. Den Start habe ich gut erwischt, doch dann ist mir leider jemand hinten auf die Skier gefahren und mich hat es geschmissen. Ich habe mich dann auf Platz vier liegend hinterhergekämpft und noch einen überholen können. Von daher bin ich mit der Bronzemedaille zufrieden”, wird Wilmsmann auf der offiziellen Webpage des allgemeinen deutschen Hochschulsportverbands (adh) zitiert.

University Sports

Alles neu bei der FISU: Neues Logo und weitere feste Sportart

26/02/2020 AM 15:54

Die letzte Goldmedaille im alpinen Skisport in Sibirien geht nach Russland. Simon Efimov siegte im Slalom in einer Gesamtzeit von 1:27,14 Minuten. Silber ging an den Österreicher Richard Leitgeb mit 0,94 Sekunden Rückstand. Bronze gewann der Franzose Paco Rassat (+1,22).

Silber für Leitgeb im Slalom

Die Gastgeber sicherten sich die Goldmedaille im Eishockey der Frauen. Im Finale gewann Russland mit 2:0 gegen Kanada. Im Kampf um die Bronzemedaille bezwang Japan die Mannschaft aus den USA mit 2:1. Bei den Männern stehen sich Russland und die Slowakei im Endspiel gegenüber. Russland gewann das Halbfinale gegen Kanada klar mit 5:1. Die Slowakei siegte ebenso deutlich mit 4:0 gegen Kasachstan.

Die Langlauf-Wettbewerbe in Sibirien bleiben weiterhin komplett in russischer Hand. Über 15 Kilometer Freistil im Massenstart gewann Alisa Zhambalova die Goldmedaille vor Ekaterina Smirnova und Yana Kirpichenko.

Die 29. Winter-Universiade in Krasnojarsk geht am Dienstag zu Ende. Dann stehen neben der Abschlussfeier noch das Finale im Eishockey der Männer und die 30 Kilometer Freistil im Massenstart der Skilangläufer auf dem Programm.

Raffaella Brutto: Vom Inline-Skaten zum Snowboard-Weltcup-Sieg

00:06:50

University Sports

Universiade in Neapel feierlich beendet

15/07/2019 AM 15:43
University Sports

Granz sichert sich Gold über 1500 Meter

14/07/2019 AM 11:01
Ähnliche Themen
University Sports
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen