University Sports

Russische Festspiele gehen weiter, Skandal im Langlauf

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Gold für Österreich im Riesenslalom, Russische Biathlon-Festspiele

Fotocredit: Eurosport

VonBeth Knox
07/03/2019 Am 21:07 | Update 10/03/2019 Am 19:57

Die alpine Skisportlerin Daniela Dingsleder aus Österreich hat bei der Winter-Universiade 2019 im russischen Krasnojarsk nur knapp die Goldmedaille im Riesenslalom verpasst. In einer Gesamtzeit von 1:59,39 Minuten blieb Dingsleder als Zweite 0,87 Sekunden hinter der Russin Ekaterina Tkachenko. Dritte wurde mit Iulija Pleshkova (+0,94) eine weitere Russin.

In einer Gesamtzeit von 1:59,39 Minuten blieb Dingsleder als Zweite 0,87 Sekunden hinter der Russin Ekaterina Tkachenko. Dritte wurde mit Iulija Pleshkova (+0,94) eine weitere Russin.

Zu einem handfesten Skandal kam es im Sprintfinale der Skilangläufer. Der Russe Ivan Yakimushkin zog seinem in Führung liegenden Landsmann Alexander Terentev am Skistock. Yakimushkin überquerte als Erster die Ziellinie, wurde aber anschließend disqualifiziert.

University Sports

Russische Festspiele gehen weiter, Skandal im Langlauf

07/03/2019 AM 21:07

Terentev entschied den Zielsprint gegen den Kasachen Asset Dyussenov für sich und wurde trotz der Behinderung Universiade-Sieger. Bronze gewann Andrey Sobakarev aus Russland. Bei den Frauen siegte die Tschechin Petra Hyncicova vor den Russinnen Tatiana Aleshina und Hristina Matsokina.

Biathlon: Russische Festspiele gehen weiter

Im Biathlon gehen unterdessen die russischen Festspiele weiter. In der Verfolgung der Damen gewann Ekaterina Moshkova vor Irina Kazakevich und Tamara Voronina. Bei den Herren war Dimitri Ivanov vor Nikita Porshnev und Eduard Latypov erfolgreich.

Auch im Paarlauf-Wettbewerb der Eiskunstläufer gingen alle drei Medaillen nach Russland. Alisa Efimova und Alexander Korovin gewannen den Wettbewerb, bei dem allerdings lediglich vier Paare am Start waren, drei davon aus dem Gastgeberland. Das ist mit Abstand die geringste Teilnehmerzahl im Eiskunstlaufen in Krasnojarsk. Zum Vergleich: In der Herrenkonkurrenz nahmen 26 Läufer das Kurzprogramm in Angriff.

Deutsches Eiskunstlauf-Paar startet gut

Gut sind die deutschen Eistänzer Katharina Müller und Tim Dieck in ihren Wettkampf gestartet. Nach dem Rhythmustanz liegt das Paar überraschend auf Rang fünf. Es führen Betina Popova und Sergey Mozgov aus dem russischen Team.

Im Eishockey der Männer haben die USA nach ihrer Pleite gegen Russland erneut eine Niederlage hinnehmen müssen. Das Team unterlag mit 3:6 gegen die Slowakei. Russland dominierte mit 8:0 gegen Ungarn. Tschechien hatte mit 3:1 gegen Japan die Oberhand.

Im Ski-Orientierungslauf konnte in der Sprintstaffel die Mannschaft aus Russland jubeln, die sich vor den beiden norwegischen Teams die Goldmedaille sicherte. Die Schweiz kam in der Endabrechnung auf Platz 13.

University Sports

Alles neu bei der FISU: Neues Logo und weitere feste Sportart

26/02/2020 AM 15:54
University Sports

Universiade in Neapel feierlich beendet

15/07/2019 AM 15:43
Ähnliche Themen
University Sports
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen