SID

Volleyball: Friedrichshafen bezwingt Berlin in der Champions League

Volleyball: Friedrichshafen bezwingt Berlin in der Champions League
Von SID

14/03/2018 um 22:29Aktualisiert 14/03/2018 um 22:33

Der deutsche Volleyball-Rekordchampion VfB Friedrichshafen hat in der Champions League das erste Duell mit Meister Berlin Recycling Volleys und Ex-Trainer Stelian Moculescu gewonnen.

Der frischgekürte Pokalsieger setzte sich im Hinspiel der Top-12-Runde in Berlin in einer dramatischen Partie mit 3:2 (25:22, 23:25, 25:23, 18:25, 15:12) durch und feierte wettbewerbsübergreifend den 32. Sieg in Serie.

Den konnte auch Moculescu nicht verhindern. Der 67-Jährige, der Friedrichshafen in 19 Jahren zu 27 Titeln - darunter dem in der Champions League 2007 - geführt hatte, trainiert Berlin seit Februar. Doch auch mit dem gebürtigen Rumänen unterlagen die Hauptstädter - wie in dieser Saison schon in der Bundesliga-Hinrunde und im Supercup.

Am 22. März (20.00 Uhr) steigt das Rückspiel am Bodensee, davor (18. März) treffen beide Teams in Friedrichshafen zum Bundesligaduell erneut aufeinander. Der Sieger der Begegnung in der Königsklasse zieht in die Runde der besten sechs Teams ein, in der die Teilnehmer des Final Four (12./13. Mai) ermittelt werden. Gastgeber Zenit Kasan ist automatisch qualifiziert.

0
0