Ursprünglich sollte das Turnier im Mai stattfinden, wurde dann aber in den Herbst verlegt. Nun wurde auch der Ersatztermin gestrichen. Das verkündete der Volley-Weltverband FIVB in einem öffentlichen Statement.

„Zusammen mit unseren Partnern sind wir alle Möglichkeiten sind wir alle Möglichkeiten durchgegangen, die VNL 2020 noch austragen zu können“, wird FIVB Präsident Dr. Ary S. Graca zitiert. „Ein Teil davon, was die VNL zu etwas ganz Besonderem macht, ist dass sie ein wirklich globales Event ist mit Spielern und Fans von der ganzen Welt. Aber das erhöht auch das Risiko während der Pandemie.“

Volleyball
Final-Fluch gebrochen: Als Trento nach Krimi triumphierte
22/07/2020 AM 20:24

Der Brasilianer fuhr fort: „Es wäre daher unvorsichtig, vielleicht sogar unverantwortlich, das Event auszutragen, wenn wir nicht garantieren können, dass das Turnier für Spieler und Anhänger sicher und für alle zugänglich ist und auf höchstem Niveau ausgetragen werden kann.“

Stattdessen werde man sich bei der FIVB bereits auf das Turnier 2021 konzentrieren. „Wir werden alles versuchen, dass es die beste Ausgabe aller Zeiten wird“, sagte Dr. Graca. „Ich weiß, dass unsere Athleten im Training nicht nachlassen werden. Und ich bin fest davon überzeugt, dass das kommende Jahr ein sehr aufregendes Jahr für den Volleyballsport wird.“

Italien und China, eigentlich für 2020 als Ausrichter der Finalrunden vorgesehen, sollen auch 2021 die Gastgeber sein. Die für 2020 qualifizierten Mannschaften, darunter beide deutsche Teams, dürfen 2021 antreten.

Insgesamt nehmen 16 Nationen pro Geschlecht an der Nations League teil. Jede Nation richtet mindestens ein Vorrundenturnier mit vier Teams aus. Die besten sechs Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde.

Volleyball
Schmettern übers Fußball-Tor: Volleyball-Action erklärt
16/07/2020 AM 12:09
Volleyball
Auf den Spuren einer Legende zu Gold: Mol über sein Vorbild
09/07/2020 AM 08:36