FIA WTCC

Honda-Fahrer Guerrieri und Monteiro stoßen ins Feld des FIA WTCR

Honda-Fahrer Guerrieri und Monteiro stoßen ins Feld des FIA WTCR
Von FIA WTCC

09/02/2018 um 12:00Aktualisiert 09/02/2018 um 12:44

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Esteban Guerrieri und Tiago Monteiro sind die nächsten Star-Fahrer, die im FIA Tourenwagen Weltcup WTCR starten werden. Sie haben bei den Teams ALL-INKL.COM Münnich Motorsport beziehungsweise Boutsen Ginion Racing unterschrieben.

Beide Fahrer habe in der vergangenen Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft mit Honda gewonnen und im Laufe ihrer Karrieren beträchtliche Erfolge erzielt. Nun werden Guerrieri und Monteiro in der zehn Veranstaltungen umfassenden Premierensaison des WTCR mit je einem Civic TCR fahren.

*Rückkehrer Monteiro bringt Siegerfahrung zu Boutsen Ginion Racing mit
*Guerrieri schließt sich im FIA Tourenwagen Weltcup ALL-INKL.COM Münnich Motorsport an
*Beide Kundenteams werden bei allen Rennen von JAS Motorsport unterstützt

Der 33-jährige Argentinier Gurerrieri kann damit weiterhin sein beträchtliches Talent in einer weltweiten Tourenwagen-Serie unter Beweis stellen. Für den 41-jährige Portugiese Monteiro ist dies ein weiterer Schritt auf dem Weg zurück nach einer schweren Verletzung.

François Ribeiro, Chef des WTCR Promoters Eurosport Events sagt:"Das sind zwei gute Nachrichten auf einmal. Nicht nur haben zwei sehr gute Fahrer und zwei sehr gute Teams ihre Teilnahme an der ersten WTCR-Saison bestätigt, sondern für Tiago Monteiro ist es auch ein weiterer Schritt zurück auf dem Weg zur vollständigen Genesung. Tiago war in der vergangenen Saison in der Tourenwagen WM auf dem Weg zum Titel, ehe ihn eine Verletzung zum Zuschauen zwang. Es ist toll, dass er nach dieser schweren Zeit wieder zurückkommt. Er bereitet sich nun auf den Kampf um den Titel vor, der ihm schon 2017 zugestanden hätte. Wir wünschen ihm alles Gute."

"Esteban Guerrieri hat und ab dem Moment beeindruckt, an dem er 2016 in der WTCC aufgetaucht ist. Seine Siege als Privatfahrer mit Campos Racing haben das unterstrichen. Er war der perfekte Ersatzmann für Tiago und hat mit seinen Leistungen niemanden enttäuscht. Er hat sich diese Chance ohne Frage verdient, und für uns ist es wichtig, dass ein Fahrer aus Südamerika 2018 in der WTCR antritt."

Monteiro sagt:"Ich freue mich, ein weiteres Jahr Teil der Honda-Familie zu sein. Seit ich 2012 das erste Mal mit Honda gearbeitet habe, bin ich mit jeder Saison stärker geworden. Im vergangenen Jahr waren wir vor meinem Unfall in einer sehr guten Position, die Meisterschaft zu gewinnen. Die vergangenen sechs Monate waren unglaublich hart, aber dank großartiger Unterstützung befinde ich mich jetzt auf dem Weg zurück in ein Rennauto. Boutsen Ginion Racing ist ein starkes Team, und ich habe mit ihnen in der TCR bereits Rennen gewonnen. Ich kann es gar nicht abwarten, das Auto zu fahren und in die Saison zu starten."

Guerrieri sagt:"Das vergangene Jahr war ein echter Durchbruch für mich. Daher freue ich mich sehr, 2018 einen Honda Civic zu fahren", erklärt er. Ich hatte in der WTCC im vergangenen Jahr einige tolle Rennen gegen ALL-INKL.COM Münnich. Sie können ein sehr schnelles Auto an den Start bringen. Daher bin ich optimistisch, dass wir zusammen um den Titel kämpfen können."

Masashi Yamamoto, Chef der Motorsportabteilung der Honda Motor Co. sagt:"Wir freuen uns, dass sich ALL-INKL.COM Münnich Motorsport and Boutsen Ginion Racing im FIA Tourenwagen Weltcup für Honda und den Civic TCR entscheiden haben. Wir fühlen uns darüber hinaus geehrt, dass wir in der Familie von Honda Racing weiter mit zwei der weltbesten Tourenwagen-Fahrer zusammenarbeiten können. Ich habe volles Vertrauen, dass JAS Motorsport einen schnellen Tourenwagen bauen und regelmäßig um Siege kämpfen kann. Ich wünsche beiden Fahrern und Teams mit dem Civic TCR viel Erfolg im WTCR."

Alessandro Mariani, Chef von JAS Motorsport sagt:"Wir freuen uns sehr, dass der in unserer Fabrik in Mailand gefertigte Honda Civic TCR im FIA Tourenwagen Weltcup von zwei so starken Teams wie ALL-INKL.COM Münnich Motorsport und Boutsen Ginion Racing eingesetzt wird. Seit dem Rollout im vergangenen Oktober ist der Civic bei Tests über 3.000 Kilometer gefahren, hast ein 24-Stunden-Rennen bestritten und dabei gezeigt, dass er im Vergleich zum Vorgängermodell, welches 2017 zwölf Meisterschaften gewonnen hat, eine deutliche Verbesserung ist. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung."

Ihren kompletten Fahrerkader werden ALL-INKL.COM Münnich Motorsport und Boutsen Ginion Racing in Kürze bekanntgeben. Der FIA Tourenwagen Weltcup startet am 7. und 8. Aprill auf dem  Circuit Moulay El Hassan im marokkanischen Marrakesch.

0
0