Santiago Urrutia setzte sich am Ende des ersten Freien Trainings zum WTCR-Wochenende in Portugal auf dem gut gefüllten Circuito do Estoril an die Spitze der Zeitenliste. Alle fünf Kundensport-Marken im FIA Tourenwagen-Weltcup waren in den Top 10 vertreten.
Der Uruguayer fuhr in den letzten Sekunden der 45-minütigen Session bei 36 Grad Celsius Streckentemperatur eine Zeit von 1:44.876 Minuten. Der Fahrer von Cyan Performance Lynk & Co sagte: "Es ist gut, an der Spitze zu sein, aber der Schein trügt. Wir sind nicht schnell genug, um uns an die Spitze zu setzen. Alle waren auf unterschiedlichen Strategien unterwegs. Die Strecke wird heißer und sauberer, wodurch alle noch schneller werden."
WTCR
EIN RÜCKBLICK AUF DIE POLESITTER DES WTCR
VOR 17 STUNDEN
The post 1. FREIES TRAINING: URRUTIA SCHNELLSTER – FÜNF MARKEN IN DEN TOP 10 appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
KANN VERVISCH AN SEINEN MEGASTART VON SPANIEN ANKNÜPFEN?
GESTERN AM 13:26
WTCR
AZCONA GEWINNT BEI DER TCR-ITALIEN
28/07/2021 AM 12:19