FIA WTCR

Alles auf Anfang für WTCR-Premierensieger Leuchter

Alles auf Anfang für WTCR-Premierensieger Leuchter
Von FIA WTCR

04/07/2019 um 12:00Aktualisiert 04/07/2019 um 12:08

Während er die Nürburgring-Nordschleife wie seine Westentasche kannte, beginnt für den neuen WTCR / OSCARO-Sieger Benjamin Leuchter am Freitagnachmittag auf den Straßen von Vila Real alles von neuem.

Der Deutsche, der im vergangenen Monat den dritten Lauf bei seinem Heimrennen des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR gewann, ist einer von neun Piloten des #WTCR2019SUPERGRID, die noch nie auf dem Stadtkurs im Norden Portugals gefahren sind.

Um seinen Erfahrungsrückstand aufzuholen, hat sich der SLR Volkswagen-Fahrer zur Vorbereitung Onboard-Aufnahmen vom letztjährigen WTCR-Rennen von Portugal angeschaut.

"Ich schaue mit normalerweise immer zuerst Onboard-Videos an, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie die Strecke aus dem Cockpit heraus aussieht. Glücklicherweise gibt es sehr viel detailliertes Material von den WTCR-Rennen vergangenes Jahr. Besonders aufmerksam schaue ich mir die Aufnahmen aus den Cockpits von Rob Huff und Mehdi Bennani an, meinen beiden Teamkollegen im Golf GTI TCR. Ich versuche auch zu erkennen, wo man überholen kann."

0
0