Mit einer überragenden Leistung sicherte sich Néstor Girolami im Qualifying im Elsass seine dritte Poleposition im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR).
Im Q3-Shootout fuhr der Fahrer aus dem Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport eine 1:26.546 Minuten und verwies damit Lokalmatador Nathanaël Berthon auf den zweiten Platz.

Doch die Poleposition bereitete Girolami schon im Q2 vor. Da er auch im zweiten Qualifyingsegment der Schnellste war, durfte er entscheiden, wann er im Q3 auf seine schnelle Runde gehen würde. Und so entschied er sich dazu, als letzter der fünf Fahrer auf die Strecke zu gehen.

Diese Entscheidung erwies sich als goldrichtig, denn am Ende schlug er Berthon um gerade einmal 0,026 Sekunden. Für seine Poleposition bekommt der Argentinier außerdem vier Meisterschaftspunkte, wodurch er den Abstand auf dem amtierenden, von Goodyear präsentierten #FollowTheLeader auf 32 Punkte verkürzt.

„Es war der Wahnsinn“, sagte Girolami. „Ich habe das Maximum herausgeholt, mehr war nicht drin. Wir wussten, die Streckentemperatur würde sinken und es würde ein Vorteil sein, als Letzter zu fahren.“

„Ein großes Dankeschön an die Mannschaft von ALL-INKL und an HRC in Japan. Sie haben alle einen tollen Hob gemacht. Morgen wird es schwieriger werden, aber mit harter Arbeit werden wir es schaffen.“

Hinter Berthon landete der BRC-Hyundai von Mikel Azcona. Girolamis Teamkollege, Esteban Guerrieri wurde Vierter. Platz fünf ging an Gilles Magnus, dessen Comtoyou Team zu Beginn des Qualifyings in gerade einmal 15 Minuten den Turbo an seinem Audi wechselte.

Tiago Monteiro aus dem Team LIQUI MOLY Engstler feiert mit Platz sechs bestes Qualifying-Ergebnis der Saison. Sein Teamkollege Attila Tassi hingegen verpasste um 0,034 Sekunden Platz zehn und damit die Reverse-Grid-Pole für Rennen 2.

Hinter Monteiro landeten Tom Coronel und mit Norbert Michelisz der schnellste Mann aus den Freien Trainings.

Die Top 10 werden von Rob Huff Rob Huff (Zengő Motorsport) und Mehdi Bennani (Comtoyou) komplettiert. Für den Marokkaner bedeutet das die Poleposition für Rennen 2, Rob Huff steht dann auf dem zweiten Platz.
WTCR
Michelisz spielt das Teamspiel im WTCR
GESTERN UM 12:14
The post DAS QUALIFYING IM ELSASS: NÉSTOR GIROLAMI MIT SENSATIONELLER RUNDE AUF POLE appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
Coronel genießt „klassischen Tourenwagensport“ beim WTCR-Rennen vom Elsass
GESTERN UM 11:54
WTCR
Beste WTCR Punkteausbeute 2022 macht Monteiro glücklich
12/08/2022 UM 09:16