Tiago Monteiro aus dem Team ALL-INKL.DE Münnich Motorsport hat einen klaren Plan für das WTCR-Wochenende in Frankreich.
Obwohl der Portugiese noch nie auf dem 3,030 Kilometer langen Circuit Pau-Arnos gefahren ist, hat er sich online mit der kürzesten Strecke des diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) vertraut gemacht.

„Ich persönlich habe hier noch nie ein Rennen bestritten. Aber mein Vater ist hier im Porsche Cup gefahren, als ich noch in der Formel 3 in Frankreich unterwegs gewesen war“, sagte der Fahrer eines mit Goodyear-Reifen ausgestatteten Honda Civic Type R TCR. „Natürlich habe ich Videos gesehen und einige Runden im Simulator gedreht. Es sieht nach einer anspruchsvollen Rennstrecke aus. Jeder, der bereits dort gefahren ist, sagt, dass es einer dieser Strecken ist, auf der man viel Mut braucht und alles geben muss.“

„Wir haben vor dem Qualifying nur einmal 45 Minuten und einmal 30 Minuten Zeit, um uns auf die Strecke einzustellen. Außerdem weiß ich, dass die meisten unserer Konkurrenten hier getestet haben. Dennoch sollte der Circuit Pau-Arnos unserem Auto entgegenkommen. Mal sehen, wie sich das Zusatzgewicht auswirken wird.“
WTCR
FRÉDÉRIC VERVISCH FEIERT „EINEN SCHWIERIGEN UND UNERWARTETEN SIEG“
VOR 4 STUNDEN
The post MONTEIRO: CIRCUIT PAU-ARNOS ERFORDERT “VIEL MUT” appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
DIE SIEGER IN DER TSCHECHISCHEN REPULIK
VOR 5 STUNDEN
WTCR
YVAN MULLER: HEIMPODIUM ENTSCHÄDIGT FÜR DEN VERLORENEN SIEG
VOR 5 STUNDEN