Pikant: Tarquini und Valente waren im vergangenen September nach einem Unfall in Schanghai aneinandergeraten. Der Franzose hatte das WTCC-Urgestein daraufhin öffentlich als "zu alt" bezeichnet. Mittlerweile scheint der Streit der beiden allerdings ohnehin abgehakt zu sein. Bereits im vergangenen Dezember sprach Valente Tarquini via 'Facebook' seinen Respekt aus.
Der Niederländer Nick Catsburg stieß Mitte 2015 zu den Russen und darf seinen Vesta auch in diesem Jahr behalten. Lada-Speerspitze Rob Huff hatte sich Mitte Januar in Richtung Honda verabschiedet, wo er in der neuen Saison an der Seite von Tiago Monteiro und Norbert Michelisz fahren wird.
Mehr Informationen auf Motorsport-Total.com
WTCR
Offiziell: Volvo fährt 2016 mit Thed Björk und Fredrik Ekblom
14/12/2015 AM 11:41
WTCR
Bis zu 80 Kilogramm: WTCC verändert Kompensationsgewicht
01/12/2015 AM 17:37
WTCR
WTCC 2017: Fragezeichen hinter der Rückkehr von Lada
26/02/2017 AM 15:10