Der Rennsieger des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR), Santiago Urrutia, möchte beim WTCR-Wochenende in Frankreich wieder in die Erfolgsspur finden.
Nachdem er kurz davorgestanden war, der von Goodyear #FollowTheLeader zu werden, fiel der Uruguayer nach einem turbulenten WTCR-Wochenende in der Tschechischen Republik im Titelkampf weit zurück

Vor den Rennen auf dem Autodrom Most betrug der Abstand auf seinen Teamkollegen Yann Ehrlacher gerade einmal zwei Zähler. Doch der 25-jährige verließ die Tschechische Republik mit 29 Punkten Rückstand.

„Wir hatten ein schlechtes Wochenende, doch wir wissen, was schiefgelaufen ist, und können jetzt das Blatt wenden“, sagte Urrutia. „Obwohl Pau eine weitere neue Strecke für mich ist, wollen wir die Führung in der Teammeisterschaft weiter ausbauen. Ich bin mir sicher, dass wir an diesem Wochenende gut punkten können.“
WTCR
Azcona feiert WTCR-Titel - Berthon stürmt zur ersten Pole der Saison
VOR 5 STUNDEN
The post SANTIAGO URRUTIA WILL IN FRANKREICH ZURÜCKSCHLAGEN appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
DAS QUALIFYING IN SAUDI-ARABIEN: BERTHON AUF POLE, AZCONA IST KÖNIG DES WTCR*
VOR 5 STUNDEN
WTCR
DER WTCR GIBT IM NOVEMVER VOLLGAS: SO WIRD AZCONA ZUM NEUEN „KÖNIG“ DES WTCR
VOR 7 STUNDEN