Rob Huff (Lada) und Nick Catsburg (Lada) fuhren auf die Positionen fünf und sechs. Doch das meiste Aufsehen erregte Norbert Michelisz (Zengö-Honda/15.): Er kommentierte live aus dem Cockpit und schilderte seine Eindrücke.
In der Zielkurve aber flog Michelisz ab und rodelte durch das Kiesbett. Er nahm es humorvoll: "Das war jetzt fast eine komplette Runde..."
https://twitter.com/FIA_WTCC/status/612201149274398720
Slovakiaring
Bestzeit für Lada in turbulentem Trainingsauftakt
19/06/2015 AM 16:44
Michelisz war allerdings nicht der einzige WTCC-Pilot, dem in der letzten Trainingssitzung vor dem Qualifying ein Fahrfehler unterlief. Auch Stefano D'Aste (Münnich-Chevrolet/11.) kam von der Ideallinie ab und ramponierte sich bei einem Ausflug in die Grünflächen den Frontsplitter.
An gleicher Stelle kam kurz vor dem Ende der Session Gregoire Demoustier (Craft-Bamboo-Chevrolet/17.) zum Stehen, weshalb rote Flaggen gezeigt wurden. Beim anschließenden Endspurt gingen schließlich noch erste Regentropfen über dem Slovakiaring nieder.
https://twitter.com/FIA_WTCC/status/612208511284563968
Hinter Mehdi Bennani (SLR-Citroen) klassierte sich Tom Chilton (ROAL-Chevrolet) auf dem achten Platz, obwohl er nur vier Runden zurücklegen konnte. Sein Fahrzeug hatte lange an der Box gestanden, weil erst noch Schäden eines Abflugs der Morgensession behoben werden mussten. Dennoch blieb Chilton vor Teamkollege Tom Coronel (ROAL-Chevrolet) und Gabriele Tarquini (Honda). Nicht in den Top 10: Tiago Monteiro (Honda/13.) und WTCC-Neuling Nestor Girolami (Nika-Honda/16.).
Slovakiaring
Gleiches Gewicht für Citroen & Honda: Wer profitiert?
18/06/2015 AM 15:50
WTCR
WTCC-Debüt beim Heimrennen: Homola startet für Campos
17/06/2015 AM 12:25