Nachdem er eine wertvolle Lektion gelernt hat, plant Santiago Urrutia, auf seinem punktereichen Auftakt in die Saison 2022 des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) aufzubauen.
Santiago Urrutia belegte Anfang Mai beim WTCR-Rennen von Frankreich auf dem Stadtkurs in Pau mit seinem Goodyear-bereiften Lynk & Co 03 TCR den zweiten Platz im zweiten Rennen des Wochenendes. Es war das Auftaktwochenende in die Saison 2022 des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) und Urrutia hofft, seine dort gezeigte Form auch bei den kommenden Rennen abrufen zu können.

"Voriges Jahr habe ich einige Fehler gemacht. Die Nullrunden haben meine Titelchancen letzten Endes beeinträchtigt", weiß der Uruguayer in Diensten von Cyan Performance Lynk & Co heute. "Jetzt haben wir alles zusammen und ich versuche, in jedem Rennen zu punkten."

"In Pau hatte ich eine gute Ausgangsposition, denn ich startete von P7 und P4. Ein Podestplatz und ein siebter Platz sind großartig. Jetzt müssen wir so weitermachen, denn es ist nur ein Wochenende und nur ein Podium. Die Saison ist lang. Wir müssen diesen Schwung mitnehmen", so Urrutia.
WTCR
MONTEIRO BESCHREIBT „SCHWEBENDES“ GEFÜHL VOR SEINER RÜCKEHR NACH VILA REAL
VOR 13 STUNDEN
The post Urrutia will Nullnummern im WTCR vermeiden appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
NORBERT MICHELISZ: NORDSCHLEIFE + MACAU = VILA REAL
VOR 13 STUNDEN
WTCR
THED BJÖRK REIST MIT GEMISCHTEN NACH PORTUGAL
VOR 14 STUNDEN