22 der weltbesten Tourenwagen-Piloten treffen nächste Woche (3.-5. Juni) auf der härtesten aller Strecken aufeinander, wenn auf der legendären Nürburgring-Nordschleife die ersten Rennen der mit Spannung erwarteten Saison 2021 des FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR stattfinden.
Die 25,378 Kilometer lange Hochgeschwindigkeits-Achterbahn Nürburgring-Nordschleife ist der ultimative Test für fahrerisches Talent und gehört seit dem Start der Serie 2018 zum festen Bestandteil des WTCR-Kalenders.

Im Feld sind fünf Marken, elf Top-Teams und zwölf Nationalitäten und sechs FIA-Weltmeister - darunter der aktuelle König des WTCR Yann Ehrlacher - sowie neun Fahrer unter 25 Jahren vertreten. Insgesamt 63 Rennsiege verteilen sich auf das talentierte Starterfeld.

Einige der besten weltbesten Fahrer, darunter Experten der Kategorie und junge Talente, die nach oben streben, treten in turbogeladenen TCR-Autos vonAudi,CUPRA,Honda,HyundaiundLynk & Coan. Eine Balance-of-Performance-Formel, nachhaltiger Biokraftstoff vonP1 Racing Fuelsund Reifen vonGoodyearsorgen für gleiche Wettbewerbsbedingungen, wobei die Leistung auf 360 PS begrenzt ist und Geschwindigkeiten bis zu 260 km/h erreicht werden.

Signifikante Maßnahmen zur Kostenkontrolle tragen dazu bei, dass das Starterfeld stark bleibt und Privatteams mit begrenzter technischer Unterstützung durch die Hersteller an der Spitze kämpfen können.

Die Saison 2021 wird fünf Wochenenden in Europa umfassen, gefolgt von einer Asien-Tour mit drei Veranstaltungen. Bei jeder Veranstaltung stehen Training, Qualifying und zwei Rennen auf dem Programm, die weltweit live übertragen werden.

Neben den FIA-Fahrer- und Team-Titeln wird derFIA-Junior-Fahrertitelfür den besten Fahrer vergeben, der zu Beginn des Jahres 2021 24 Jahre oder jünger ist und keine WTCC/WTCR-Erfahrung vor 2019 hat. Unabhängige Rennfahrer sind für dieWTCR-Trophyqualifiziert, während dieTAG-Heuer-Best-Lap-Trophyund dieTAG-Heuer-Most-Valuable-Driver-Auszeichnung bei jedem Event vergeben werden.

DerGoodyear #FollowTheLeaderzeichnet den Fahrer aus, der nach jedem Qualifying oder Rennen an der Spitze der Gesamtwertung steht. Er erhält die gelbe Goodyear-#FollowTheLeader-Jacke und trägt den gelben Goodyear-#FollowTheLeader-Windschutzscheibenstreifen an seinem Auto, so lange er an der Spitze der Punktewertung steht.

DIE WESENTLICHEN FAKTEN
Rennen:1 und 2 von 16
Datum:3. bis 5. Juni 2021
Austragungsort:Nürburgring-Nordschleife
Adresse:Otto-Flimm-Straße, 53520 Nürburg, Deutschland
Streckenlänge: 25,378 Kilometer
WTCR-Qualifying-Rekord:
Néstor Girolami (Honda Civic Type R TCR), 8:51.802 Minuten (171,7 km/h), 24.09.2020
WTCR-Rundenrekord:
Frédéric Vervisch (Audi RS 3 LMS), 8:59.076 Minuten (169,4 km/h), 12.05.2018

ZEITPLAN
Donnerstag, 3. Juni
Erstes Freies Training:14:30 Uhr
Zweites Freies Training:19:00 Uhr
Freitag, 4. Juni
Qualifying:14:05-14:45 Uhr
Samstag, 5. Juni
Rennen 1:09:00 Uhr (3 Runden, 76,134 Kilometer)
Rennen 2:10:20 Uhr (3 Runden, 76,134 Kilometer)

DIE RENNSTRECKE
Der deutsche Austragungsort des WTCR bietet mit seiner 25,378 Kilometer langen Runde, 64 atemberaubenden Kurven und dem wechselhaften Wetter in der Eifel eine einzigartige Herausforderung. Die Nürburgring-Nordschleife wurde 1927 eröffnet und war bis zu Niki Laudas beinahe tödlichen Unfall 1976 ein regelmäßiger Austragungsort für den Großen Preis von Deutschland. Von 2015 bis 2017 war die Strecke im Rahmenprogramm des ADAC Zurich 24h-Rennens Teil des Rennkalenders der FIA Tourenwagen-WM. Die WTCR übernahm 2018 und lieferte noch mehr Action mit Yvan Muller, Esteban Guerrieri und Thed Björk, die sich die Siege teilten. Guerrieri gewann auch 2019 und 2020, als Yann Ehrlacher ebenfalls einen Sieg holte.

STARTERFELD

Startnummer Fahrer (NAT) Team Auto*
3 Gabriele Tarquini (ITA) BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse Hyundai Elantra N TCR
5 Norbert Michelisz (HUN) BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse Hyundai Elantra N TCR
8 Luca Engstler (DEU) Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team Hyundai Elantra N TCR
9 Attila Tassi (HUN) ALL-INKL.DE Münnich Motorsport Honda Civic Type R TCR
11 Thed Björk (SWE) Cyan Performance Lynk & Co Lynk & Co 03 TCR
12 Santiago Urrutia (URY) Cyan Performance Lynk & Co Lynk & Co 03 TCR
16 Gilles Magnus (BEL) Comtoyou Team Audi Sport Audi RS 3 LMS
17 Nathanaël Berthon (FRA) Comtoyou DHL Team Audi Sport Audi RS 3 LMS
18 Tiago Monteiro (PRT) ALL-INKL.DE Münnich Motorsport Honda Civic Type R TCR
19 Andreas Bäckman (SWE) Target Competition Hyundai Elantra N TCR
22 Frédéric Vervisch (BEL) Comtoyou Team Audi Sport Audi RS 3 LMS
26 Jessica Bäckman (SWE) Target Competition Hyundai Elantra N TCR
28 Jordi Gené (ESP) Zengő Motorsport Drivers’ Academy CUPRA Leon Competición
29 Néstor Girolami (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Honda Civic Type R TCR
32 Tom Coronel (NLD) Comtoyou DHL Team Audi Sport Audi RS 3 LMS
55 Bence Boldizs (HUN) Zengő Motorsport Drivers’ Academy CUPRA Leon Competición
68 Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co Lynk & Co 03 TCR
69 Jean-Karl Vernay (FRA) Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team Hyundai Elantra N TCR
79 Rob Huff (GBR) Zengő Motorsport CUPRA Leon Competición
86 Esteban Guerrieri (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Honda Civic Type R TCR
96 Mikel Azcona (ESP) Zengő Motorsport CUPRA Leon Competición
100 Yvan Muller (FRA) Cyan Racing Lynk & Co Lynk & C0 03 TCR
*Alle Autos fahren mit Goodyear-Reifen und verwenden nachhaltigen Bio-Kraftstoff von P1 Racing Fuels

DEUTSCHLAND-RENNEN DES WTCR 2020: DIE SIEGER DES WOCHENENDES
DHL Poleposition:Néstor Girolami (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, Honda Civic Type R TCR
DHL Poleposition in der umgekehrten Startaufstellung:Yvan Muller (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR
Sieger Rennen 1:Esteban Guerrieri (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, Honda Civic Type R TCR
Schnellste Runde in Rennen 1:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR
Sieger Rennen 2:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR
Schnellste Runde in Rennen 2:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR
Bester WTCR-Rookie in Rennen 1:Gilles Magnus (BEL) Comtoyou Racing, Audi RS 3 LMS
Bester WTCR-Rookie in Rennen 2:Bence Boldizs (HUN) Zengő Motorsport, CUPRA Leon Competición
WTCR-Trophy Rennen 1:Tom Coronel (NLD) Comtoyou DHL Team Audi Sport, Audi RS 3 LMS
WTCR-Trophy Rennen 2:J-K Vernay (FRA) Team Mulsanne, Alfa Romeo Giulietta Veloce TCR by Romeo Ferraris
Gewinner der TAG-Heuer-Best-Lap-Trophy:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR
Gewinner des TAG-Heuer-Most-Valuable-Driver:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR
Goodyear #FollowTheLeader:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co, Lynk & Co 03 TCR

DEUTSCHLAND-RENNEN DES WTCR: DIE FRÜHEREN SIEGER
2020:
Rennen 1:Esteban Guerrieri (ARG) Honda Civic Type R TCR
Rennen 2:Yann Ehrlacher (FRA) Lynk & Co 03 TCR

2019:
Rennen 1:Norbert Michelisz (HUN) Hyundai i30 N TCR
Rennen 2:Johan Kristoffersson (SWE) Volkswagen Golf GTI TC
Rennen 3:Benjamin Leuchter (DEU) Volkswagen Golf GTI TCR

2018:
Rennen 1:Yvan Muller (FRA) Hyundai i30 N TCR
Rennen 2:Esteban Guerrieri (ARG) Honda Civic Type R TCR
Rennen 3:Thed Björk (SWE) Hyundai i30 N TCR

KÖNIGE DES WTCR
2020:Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing / Lynk & Co 03 TCR
2019:Norbert Michelisz (HUN) BRC Racing Team / Hyundai i30 N TCR
2018:Gabriele Tarquini (ITA) BRC Racing Team / Hyundai i30 N TCR

WAS IST 2021 NEU?
*Pro Rennwochenende wird es nur noch zwei anstatt drei Rennen geben
*Audi (zweite Generation des Audi RS 3 LMS) und Hyundai (Elantra N TCR) bringen neue Autos an den Start
*P1 Racing Fuels ist offizieller Kraftstofflieferant der WTCR. Die Autos werden erstmals mit einem maßgeschneiderten Kraftstoff angetrieben, der zu 15 Prozent aus erneuerbaren Rohstoffen besteht
*Jessica Bäckman ist die erste weibliche Fahrerin im WTCR und bildet zusammen mit ihrem Bruder Andreas das erste Geschwisterteam im WTCR, das von dem neuen Saisoneinsteiger Target Competition betrieben wird
*Wie die Bäckmans ist auch Jordi Gené ein WTCR-Neuling, während Rob Huff und Frédéric Vervisch zurückkehren, nachdem sie 2020 nicht dabei waren
*Adria, Estoril und Inje sind neu im WTCR-Kalender. Italien und Südkorea werden zum ersten Mal WTCR-Rennen ausrichten
*Deutschland ist nach Marokko (2018-2019) und Belgien (2020) der dritte Gastgeber des Saisonauftakts
*Der Rookie-Fahrerpreis wird neu definiert und in FIA-Junior-Fahrertitel umbenannt
*WTCR-Promoter Eurosport Events hat nach einem strengen Audit-Prozess in Übereinstimmung mit dem Umweltzertifizierungsrahmen des Motorsport-Weltverbands die Drei-Sterne-Umweltzertifizierung der FIA erhalten. Klicken SieHIERfür weitere Informationen.

WUSSTEN SIE SCHON?
*Mikel Azcona, Tom Coronel, Luca Engstler, Néstor Girolami, Tiago Monteiro, Jean-Karl Vernay und Frédéric Vervisch starten am Wochenende auf der Nürburgring-Nordschleife gleich doppelt. Sie fahren auch beim ADAC TOTAL 24h-Rennen, das am Samstag, 5. Juni, um 15.30 Uhr gestartet wird
*Die begehrte Startnummer 1 wird 2021 nicht mehr vergeben, denn WTCR-König Yann Ehrlacher bleibt bei der Nummer 68, mit der er im vergangenen Jahr den Titel gewann. Gleichzeitig ist dies die Nummer des französischen Departements Haut-Rhin ist, aus dem er stammt
*Der Honda Civic Type R Limited Edition ist im zweiten Jahr in Folge offizielles Safety Car des WTCR. Bruno Correia ist der offizielle Safety-Car-Fahrer beim Deutschland-Rennen des WTCR

WAS HABEN SIE ZU SAGEN?
Tom Coronel (NLD) Comtoyou DHL Team Audi Sport / Audi RS 3 LMS:"Es gibt keine anspruchsvollere Strecke auf der Erde und die Saison dort zu beginnen, macht es besonders spannend. Normalerweise starten wir auf einer normalen Strecke, aber jetzt beginnen wir die Saison auf meiner Lieblingsstrecke und das hilft sehr."

Yann Ehrlacher (FRA) Cyan Racing Lynk & Co / Lynk & C0 03 TCR:"Es ist eine Strecke, die ich irgendwie mag, aber man kann nicht sagen, dass man diese Strecke zum 100 Prozent mag, es sei denn, man lügt oder fährt nicht schnell genug. Aber ich mag die Tatsache, dass es eine enge Strecke mit schnellen Kurven ist, wo man, wenn man mutig ist, schnell fahren kann."

Luca Engstler (DEU) Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team / Hyundai Elantra N TCR:"Es ist mein Heimrennen, aber ich bin wahrscheinlich der Fahrer mit der wenigsten Erfahrung auf dieser Strecke. Man kann leicht in der ersten fliegenden Runde in die Mauer zu fahren. Es wird eine intensive Woche werden."

Jordi Gené (ESP) Zengő Motorsport Drivers Academy / CUPRA Leon Competición:"Mir wäre es lieber gewesen, wenn dies das dritte oder vierte Rennen gewesen wäre, denn es ist sehr anspruchsvoll. Aber wenn alles gut funktioniert und man auf der Nordschleife eine gute Runde hinbekommt, ist das ein fantastisches Gefühl."

Esteban Guerrieri (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport / Honda Civic Type R TCR:"Wenn man bei dieser Strecke Selbstvertrauen hat, kann es richtig gut werden. Es geht nicht darum, was ich hier erreicht habe, sondern darum, sehr konzentriert zu sein und zu wissen, dass die Herausforderung vor mir und uns allen liegt. Dann muss man hingehen, es umsetzen und sehen, was dabei herauskommt."

DIE GROSSE NUMMER: 16
Alle Fahrer verwenden einheitliche Goodyear Eagle F1 SuperSport-Reifen. Für das Deutschland-Rennen des WTCR hat jeder Fahrer 16 Slick-Reifen für trockenes Wetter und 16 Regenreifen zur Verfügung.

SO FUNKTIONIERT DAS DEUTSCHLAND-RENNEN DES WTCR
Qualifying:Während ein dreistufiges Qualifying die Norm ist, erfordert die lange Streckenlänge (25,378 Kilometer) beim Deutschland-Rennen des WTCR eine einzige ununterbrochene Session von 40 Minuten
Startaufstellung:Die Startaufstellung für Rennen 1 ergibt sich aus der endgültigen Qualifying-Wertung, wobei die Positionen 1 bis 10 in umgekehrter Reihenfolge vergeben werden. Die Startaufstellung für Rennen 2 wird durch die endgültige Qualifying-Reihenfolge bestimmt, wobei der schnellste Fahrer des Qualifyings auf der Poleposition steht.
Punkte:
*Die schnellsten fünf Fahrer im Qualifying erhalten Punkte nach dem Schema: 10-8-6-4-2
*Die 15 bestplatzierten Fahrer in jedem Rennen erhalten Punkte nach dem Schema: 25-20-16-13-11-10-9- 8-7-6-5-4-3-2-1
*Das gleiche Punktesystem gilt für den FIA Tourenwagen-Weltcup für Teams und den FIA-WTCR-Junior-Fahrertitel. WTCR-Trophy-Fahrer punkten wie folgt: 10-8-5-3-1, ein Punkt für die schnellste Qualifikationsrunde, ein Punkt für die schnellste Runde in jedem Rennen

REIFENGESPRÄCH MIT SEBASTIAN TRINKS, EINSATZLEITER BEI GOODYEAR FÜR DEN WTCR
"Die größte Herausforderung ist das Wetter. Man kann auf der einen Seite der Strecke trockene Abschnitte haben, aber auf der anderen Seite ist es komplett nass oder es schneit sogar! Die Fahrer müssen darauf vorbereitet sein. Gleiches gilt am Morgen. Es ist kälter, die Strecke kann wegen der Wälder feucht sein, und es kann schwierig sein, die feuchten Stellen zu sehen, wenn man in eine Kurve einbiegt. Wir müssen auch mit den hohen Belastungen umgehen und damit, wie sich einige der älteren Randsteine auf den Reifen auswirken können. Die Fahrer müssen wissen, wo diese Randsteine sind, vor allem wenn sie sich in harten Kämpfen befinden. Außerdem gibt es auf der Strecke einen Höhenunterschied von 290 Metern, so dass es unterschiedliche Temperaturen geben kann. Eine Woche vor dem Rennen sieht die Wettervorhersage ziemlich trocken mit bis zu 20 Grad aus. Wenn die Sonne herauskommt, werden wir für das Qualifying eine Streckentemperatur von bis zu 30 Grad haben. Am Morgen des Renntags könnte die Strecke stellenweise noch ziemlich feucht sein, mit einer Streckentemperatur von weniger als zehn Grad, so dass das Grip-Niveau unterschiedlich sein wird, besonders auf der Nordschleife, wo es viele Asphaltwechsel gibt."

Rennkalender des FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR 2021:
Rennen 1 und 2:Deutschland-Rennen des WTCR, Nürburgring-Nordschleife: 3. bis 5. Juni
Rennen 3 und 4:Portugal-Rennen des WTCR, Circuito do Estoril: 26. bis 27. Juni
Rennen 5 und 6:Spanien-Rennen des WTCR, MotorLand Aragón: 10. bis 11. Juli
Rennen 7 und 8:Italien-Rennen des WTCR, Adria International Raceway: 31. Juli bis 1. August
Rennen 9 und 10:Ungarn-Rennen des WTCR, Hungaroring: 21. bis 22. August
Rennen 11 und 12:Südkorea-Rennen des WTCR, Inje Speedium: 16. bis 17. Oktober
Rennen 13 und 14:China-Rennen des WTCR, Ningbo International Speedpark: 6. bis 7. November
Rennen 15 und 16:Macau-Rennen des WTCR, Circuito da Guia: 19. bis 21. November
WTCR
VERVISCH FÜGT SEINEM SIEG DIE TAG-HEUER-TROPHÄE FÜR DIE SCHNELLSTE RENNRUNDE HINZU
VOR 11 STUNDEN
The post Vorschau: Deutschland-Rennen des WTCR appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
Pau
Vernay macht's: Die besten Szenen zum zweiten Rennen in Pau
VOR 12 STUNDEN
Pau
Franzosen schlagen zurück: Vernay triumphiert beim Heimspiel
VOR 14 STUNDEN