FIA WTCR

Wie Vervisch beim Langstreckenrennen in Suzuka Selbstvertrauen für den WTCR tanken will

Wie Vervisch beim Langstreckenrennen in Suzuka Selbstvertrauen für den WTCR tanken will
Von FIA WTCR

12/08/2018 um 06:00Aktualisiert 12/08/2018 um 06:06

Eurosport Player: Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Frédéric Vervisch könnte seinen Rivalen aus dem von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR in diesem Monat etwas voraus sein.

Das belgische Ass, das im WTCR OSCARO für das Audi Sport Team Comtoyou bereits auf das Podium gefahren ist, gehört zum Fahreraufgebot der deutschen Marke für das 10-Stunden-Rennen von Suzuka, das vom 24. bis 26. August im Rahmen der Intercontinental GT Challenge ausgetragen wird.

Da auch die WTCR-Rennen von Japan am Austragungsort des Japan-Grand-Prix 400 Kilometer südwestlich von Tokio stattfinden werden, wird Vervisch die Strecke besser als die übrigen WTCR OSCARO Fahrer kennen.

Vervisch wird einen Audi R8 LMS für WRT pilotieren, die im WTCR OSCARO das Audi Sport Leopard Lukoil Team einsetzen, für das Gordon Shedden und Jean-Karl Vernay fahren. In den Freien Trainings am Freitag, 24. August, dem Qualifying und dem 10-Stunden-Rennen, dass um 10 Uhr Ortszeit startet, wird er auf der Strecke fahren. Seine Fahrerkollegen werden Christopher Mies und Dries Vanthoor sein.

Die WTCR-Rennen von Japan sind die vorletzte Veranstaltung der ersten Saison des WTCR OSCARO und finden vom 26. bis 28. Oktober in Suzuka statt.

0
0