FIA WTCR

Wildcard-Starter im WTCR peilen Erfolge bei FIA Motorsport Games an

Wildcard-Starter im WTCR peilen Erfolge bei FIA Motorsport Games an
Von FIA WTCR

11/10/2019 um 06:00Aktualisiert 11/10/2019 um 17:06

Luca Engstler und Jim Ka To vertreten im November bei der Premiere der FIA Motorsport Games in Vallelunga ihr Land

Vom 1. bis 3. November geht auf der Rennstrecke Vallelunga vor den Toren Roms die Premiere der FIA Motorsport Games über die Bühne. Dabei werden sich zwei Wildcard-Starter der Saison 2019 im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) die Ehre geben.

Luca Engstler, der beim WTCR-Rennen der Slowakei eine Top-10-Platzierung an Land gezogen hat, wird in Vallelunga das #TeamGermany in der WTCR-Klasse vertreten. Und Jim Ka To (Foto), der kürzlich für eine von drei Wildcards für das anstehende WTCR JVCKENWOOD Rennen von Japan bestätigt wurde, vertritt das #TeamHongKong.

Auch das im WTCR / OSCARO aktive Team Comtoyou Racing ist bei der Erstauflage der FIA Motorsport Games dabei. Salem Al Nusif repräsentiert unter der Nennung dieses Rennstalls das #TeamKuwait. Und es gibt noch eine weitere Verbindung zum WTCR / OSCARO: Rory Butcher, der Schwager von Gordon Shedden, vertritt das #TeamUK.

Die WTCR-Klasse bei den FIA Motorsport Games umfasst zwei Qualifying-Läufe und zwei Rennen.

Foto:Ishibashi/Dome

0
0