Da sich Mikel Azcona in der TCR Europe ein Podium gesichert hat, reist der Spanier mit viel Schwung zum Deutschland-Rennen des WTCR.
Azcona landete am Sonntag im zweiten Rennen auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich auf Platz zwei. Damit führt er in seinem CUPRA Leon Competicion weiterhin die Gesamtwertung an.

"Ich bin sehr glücklich, weil ich 60 zusätzliche Kilos im Auto hatte und es deshalb sehr schwierig war", so Azcona, der im ersten Rennen auf Platz sechs ins Ziel kam.

Auch Audi-Pilot Tom Coronel war auf dem Circuit Paul Ricard vor dem WTCR-Saisonauftakt auf der Nürburgring-Nordschleife am 3. bis 5. Juni mit von der Partie. Der Niederländer landete in den beiden Rennen auf den Plätzen neun und sechs.
WTCR
KANN VERVISCH AN SEINEN MEGASTART VON SPANIEN ANKNÜPFEN?
VOR 18 STUNDEN
The post WTCR-Ass Azcona holt vor dem Auftakt auf dem Ring ein Podium appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
AZCONA GEWINNT BEI DER TCR-ITALIEN
GESTERN AM 12:19
WTCR
CORONEL GEWINNT DAS TCR-SÜDAMERIKA-RENNEN IN BRASILIEN
27/07/2021 AM 09:32