Der schnelle und sehr schwierige Kurs in der portugiesischen Stadt sorgte gleich für vier rote Flaggen im 40-minütigen ersten Qualifying. 25 Minuten vor Ablauf der Zeit musste zum ersten Mal unterbrochen werden, denn in einer engen Schikane wurde eine Plastikstange umgefahren.
Diese muss dort stehen, denn sonst könnten die Fahrer über die Randsteine abkürzen. Die zweite rote Flagge spielte sich ebenfalls an dieser Stelle ab, denn Gianni Morbidelli war in die Leitplanken gekracht.

Michelisz komplettiert Podium

Eurosport
Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp
04/03/2018 AM 15:26
Knappe sieben Minuten vor Ende des Qualifyings gab es wieder die rote Flagge. Erneut war die Plastikstange in dieser Schikane umgefahren worden. Mit noch 2:20 Minuten auf der Uhr wurde zum vierten Mal unterbrochen. Jean-Karl Vernay war in einer Rechtskurve zu schnell und knallte am Kurvenausgang in die Leitplanken. Dabei beschädigte er die linke vordere Radaufhängung und Audi und blieb stehen. Die Rennleitung brach das Qualifying endgültig ab.
Startplatz drei ging an Norbert Michelisz (Hyundai), gefolgt von Yann Ehrlacher im Honda. Für die dritte Startreihe qualifizierten sich zwei Hyundai. Die beiden Teamkollegen Thed Björk und Yvan Muller wurden Fünfter und Sechster. Björk war im Freien Training noch ganz vorne dabei, doch im Qualifying konnte der amtierende Tourenwagen-Weltmeister nicht zulegen. Die Plätze sieben bis zehn gingen an John Filippi (Cupra), Esteban Guerrieri (Honda), Gabriele Tarquini (Hyundai) und Vernay.
Das erste Rennen über elf Runden startet am Samstag um 17:00 Uhr (live im Eurosport Player).
WTCR Portugal
Vila Real: Homola siegt sensationell vor Muller
24/06/2018 AM 17:23