SID

Da kann nur noch der Bachelor helfen: Skyliners holen Mangold

Da kann nur noch der Bachelor helfen: Skyliners holen Mangold

09/04/2019 um 16:05

Buzz

Da braucht's schon den Bachelor: Die Fraport Skyliners haben im Kampf um die Playoff-Plätze eine neue Verstärkung an Bord gezogen. Und diese Verstärkung ist nicht ganz unbekannt: Andrej Mangold, der zuletzt als Fernseh-Bachelor bei "RTL" zu sehen war. Nun hat der 32-Jährige nicht nur seine Traumfrau gefunden, er wird auch wieder Körbe werfen.

Vor seiner Karriere bei "RTL" hatte Mangold zuletzt einen Vertrag beim slowakischen Erstligisten MBK Handlova unterschrieben, diesen aber nie angetreten.

Die längste Zeit seiner aktiven Basketballer-Karriere verbrachte der Bachelor bei den Telekom Baskets Bonn, für die er 173 Mal in der BBL auflief.

Bei den Skyliners möchte der Guard nun sein Comeback feiern.

Trainer Gordon Herbert betonte: "Ich war sofort überzeugt von ihm, denn er will ein Comeback machen und möchte beweisen, dass er es noch kann. Mit solchen Spielern haben wir in der Vergangenheit gute Erfahrung gemacht."

Mangold mit erster Trainingseinheit

Er habe sogar schon mittrainiert. "Er hatte in der ersten halben Stunde des Trainings noch ein paar Probleme, aber die zweiten 30 Minuten sahen gut aus. Für einen Spieler, der das ganze Jahr nicht gespielt hat, ist er in einem sehr guten physischen Zustand. Es gibt keine geschenkten Minuten, er muss sie sich verdienen. Und Andrej möchte das auch nicht anders", lobte Herbert.

Mangold selbst freut sich auf seine Rückkehr:

"Es ist ein unglaublich schönes Gefühl für mich, wieder auf dem Basketballparkett zu stehen und im Profikader zu sein. Ich wollte mir selbst beweisen, dass ich noch in der ersten Bundesliga spielen kann. "

Ob der 32-Jährige seinem Team noch zu einem Sprung in die Playoff-Ränge verhelfen kann, ist allerdings fraglich. Mit vier Siegen Rückstand sind die Chancen der Skyliners bei acht verbleibenden Partien relativ gering. Schon am 18. April könnte Mangold gegen Brose Bamberg sein Comeback feiern.

Video - Nach Saison-Debüt: Nowitzki lässt Zukunft offen

01:04