Im Duell mit den Denver Nuggets traf der siebenmalige Allstar in der Schlusssekunde per Dreier zum 105:103-Endstand. L.A. kann sich in der Nacht zu Mittwoch mit einem weiteren Erfolg in der Best-of-Seven-Serie vier Matchbälle holen.

Mit 31 Punkten war Davis, Olympiasieger von London, bester Werfer des Abends. Superstar LeBron James steuerte zum Sieg 26 Punkte und elf Rebounds bei. Bei den Nuggets glänzte erneut der Serbe Nikola Jokic (30 Punkte).

Basketball
Verhandlungen über Saisonstart: NBA verschiebt Deadline
VOR EINER STUNDE

"Die Leute sagen, dass ich Druck habe, weil ich nie zuvor in einer solchen Situation war. Aber ich bin bereit dafür, ich will diese Würfe nehmen", sagte Davis.

Jokic verbuchte in der Schlussphase zwölf aufeinanderfolgende Punkte für Denver und sorgte mit seinem letzten Korb für eine 103:102-Führung. Nach einem Block hatten die Lakers 2,1 Sekunden vor dem Spielende Einwurf, der Ball kam zu Davis, und der verwandelte.

Setzen sich die Lakers im Westen durch, treffen sie im Finale auf Miami Heat oder die Boston Celtics mit dem deutschen Nationalspieler Daniel Theis. Boston liegt im Osten 1:2 zurück.

Basketball
NBA: Silas neuer Trainer der Houston Rockets
VOR 10 STUNDEN
Basketball
BBL-Pokal: Bayreuth holt Spiele im November nach
VOR 17 STUNDEN