Basketball
NBA

NBA-Profi verzichtet auf Kniefall während US-Hymne

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Jonathan Isaac (Orlando Magic)

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
31/07/2020 Am 21:34 | Update 31/07/2020 Am 21:36

Als erster Spieler hat sich Jonathan Isaac von Orlando Magic beim NBA-Restart nicht am ligaweiten Protest für soziale Gerechtigkeit beteiligt. Vor dem Duell mit den Brooklyn Nets blieb der 22-Jährige während der US-Nationalhymne stehen, alle anderen Spieler gingen wie schon ihre Kollegen am Vortag auf die Knie. Der gemeinsame Kniefall aller NBA-Profis hatte den Restart der Liga überstrahlt.

Vor den Auftaktspielen zwischen den Los Angeles Lakers und den L.A. Clippers sowie den New Orleans Pelicans und Utah Jazz hatten am Donnerstag in Orlando/Florida die Profis um LeBron James mit der Aktion begonnen, zudem trugen sie T-Shirts mit dem Schriftzug der Bewegung Black Lives Matter (schwarze Leben zählen). Isaac, mit dem Magic-Trikot bekleidet, verzichtete tags darauf auch auf diese Geste.

Der gemeinsame Kniefall aller NBA-Profis hatte den Restart der nordamerikanischen Basketball-Profiliga überstrahlt. Strafen soll es dafür nicht geben, stellte NBA-Boss Adam Silver klar. "Ich respektiere den gemeinschaftlichen Akt des friedlichen Protests und werde unsere langjährige Regel, die das Stehen während der Nationalhymne verlangt, nicht durchsetzen", hieß es in einer Stellungnahme.

NBA

Angeblicher Besuch im Stripclub: NBA ermittelt gegen Williams

26/07/2020 AM 19:53

Das könnte Dich auch interessieren: NBA-Stars gehen bei Restart auf die Knie

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

(SID)

Was für eine Gala! Ex-NBA-Profi legt in China 74 Punkte auf

00:01:24

NBA

Gerüstet für den Restart: L.A. Clippers verpflichten Noah bis zum Saisonende

29/06/2020 AM 07:58
NBA

NBA-Teams ehren Bryant auf besondere Weise in Matches

27/01/2020 AM 04:49
Ähnliche Themen
BasketballNBAOrlando Magic
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen