Getty Images

Nach WM-Debakel: So qualifiziert sich der DBB doch noch für Olympia

Nach WM-Debakel: So qualifiziert sich der DBB doch noch für Olympia
Von Eurosport

04/09/2019 um 12:06Aktualisiert 06/09/2019 um 03:59

Nach dem überraschenden Vorrunden-Aus bei der Weltmeisterschaft in China ist die Olympia-Qualifikation für die deutschen Basketballer in weite Ferne gerückt. Das direkte Ticket für die Sommerspiele 2020 in Tokio hat das Team von Bundestrainer Henrik Rödl verpasst, jedoch könnte der DBB noch den Sprung zu einem Olympia- Qualifikationsturnier im Sommer des kommenden Jahres schaffen.

Die DBB-Auswahl spielt ab Samstag in Shanghai in der Platzierungsrunde um die Positionen 17 bis 32. Sieben direkte Olympia-Tickets werden bei der Basketball-WM in China vergeben, Deutschland bekommt keines.

Es erhalten aber 16 weitere Mannschaften das Startrecht bei einem Qualifikationsturnier für die Sommerspiele 2020 in Tokio. Deshalb wird die Platzierungsrunde gespielt.

Siege gegen Jordanien, Kanada und Senegal Pflicht

Video - Albtraum-Viertel und Aufholjagd: So lief Deutschlands WM-Auftakt gegen Frankreich

00:59

Für das Startrecht bei einem Qualifikationsturnier muss wohl mindestens Platz zwei in der neuen Vierergruppe her.

Im Sommer 2020 gibt es dann vier Turniere mit jeweils sechs Mannschaften, die jeweiligen Sieger sind bei Olympia dabei.

"Das sind Gegner, die wir alle schlagen können", sagte Bundestrainer Henrik Rödl. Die Mannschaft müsse "sich jetzt einfach zusammenreißen, damit sie eine Chance auf den nächsten Sommer hat. Olympia ist ja eine Riesensache, für alle."

(mit SID)

Video - Vorrunden-Aus! So blamierten sich die deutschen Basketballer

00:58
0
0