Lesser (+8,2 Sekunden) setzte sich im Zielsprint knapp vor dem Italiener Lukas Hofer (1/+8,8) durch. "Dass ich in der letzten Runde gegen Jacquelin, Hofer und Christiansen bestehen konnte, habe ich mir nicht gedacht", sagte er im "ZDF": "Ich bin heute mehr als stolz auf mich selbst."
Zum Auftakt der vergangenen Saison hatte Lesser im Einzel in Kontiolahti als Dritter zum bislang letzten Mal auf dem Podium gestanden, in Finnland hatte er sich 2015 zudem zum Doppel-Weltmeister in Staffel und Verfolgung gekrönt.
Roman Rees (1/+1:11,1 Minuten) wurde Neunter, Benedikt Doll als Elfter (2/+1:16,4), Philipp Nawrath (4/+1:17,1) und Sprint-Dritter Johannes Kühn (4/+1:22,4) direkt dahinter rundeten ein ausgezeichnetes Mannschaftsergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV) ab.
Biathlon
Lesser überlässt Instagram-Account ukrainischer Biathletin
UPDATE 05/03/2022 UM 19:46 UHR
Am Donnerstag und Freitag geht es in Otepää mit jeweils einem Sprint-Rennen weiter, danach stehen in Estland ein Massenstart sowie eine Mixed- und Single-Mixed-Staffel auf dem Programm. Der lange Olympia-Winter wird in Oslo am legendären Holmenkollen (17. bis 20. März) abgeschlossen.
Das könnte Dich auch interessieren: Sprint-Siegerin Herrmann in der Verfolgung erneut auf dem Podium
(SID)

Herrmann: "Ich hatte frische Beine und großartiges Material"

Kontiolahti
Kühn sprintet aufs Podest - Fillon Maillet feiert 6. Saisonsieg
UPDATE 05/03/2022 UM 16:16 UHR
Kontiolahti
Trotz überragendem Lesser: Deutsche Staffel verpasst Podium knapp
UPDATE 04/03/2022 UM 15:10 UHR