Ende Januar hatte Charr (36) auf seine Titelverteidigung gegen Trevor Bryan (USA) gewartet, durfte allerdings nicht in die USA reisen, weil ihm das nötige Visum fehlte. Charr vermutet eine Intrige des legendären Box-Promoters Don King, und tatsächlich wurde Bryan in Charrs Abwesenheit Titelträger der WBA. Charr bekam den Status des Champions in Recess, des Weltmeisters im Wartestand.
"Es ist Zeit, endlich wieder in den Ring zu steigen. Ich bin in absoluter Topform", sagte Charr, der 31 Siege in 35 Kämpfen (17 durch K.o.) vorzuweisen hat. Lovejoys (37), Kampfname "Pretty Boy", ist noch ungeschlagen. "Lovejoy wird die erste Niederlage seiner Karriere kassieren", kündigte Charr an.
Lovejoy, der in seiner Karriere nur einen von 19 Kämpfen gegen einen Gegner mit positivem Kampfrekord bestritten und zumeist klassische "Journeymen" wie 2019 in der "Revolution Bar" in Tijuana den Mexikaner Daniel Yocupicio, Kampfname "Spaghetti" (sechs Siege, 50 Niederlagen zu diesem Zeitpunkt), geboxt hat, spuckte bereits große Töne.
Boxen
"Ich bin Gottes Mann": Tyson-Kampf gegen Holyfield terminiert
24/03/2021 AM 09:46
"Sobald ich jemanden berühre, fällt der um", sagte der Kalifornier, "jeder, der mit mir trainiert, kann bestätigen: Ich habe Treffer hart wie ein Eselstritt."

Extra Time - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: US-Sportgigant übernimmt berühmten Sauerland-Boxstall
(SID)

Tyson vs. Jones Jr.: So lief der Showkampf

Boxen
Euphorie vor Fury gegen Joshua: "Über Jahre der größte Kampf"
16/03/2021 AM 14:54
Boxen
Box-Legende Hagler unerwartet verstorben
14/03/2021 AM 11:56