Weil die unter Dopingverdacht stehende Walijewa nach der desaströsen Olympiakür diesmal ihren "Bolero" weitgehend fehlerfrei auf das Eis brachte, entspannten sich Tutberidses Gesichtszüge, auch wenn es am Ende für ihre Schülerin nur zum zweiten Platz reichte. Im Olympic Capital Stadium hatte die 48-Jährige für Walijewa hingegen kein Wort des Trostes gefunden und dafür weltweit heftige Kritik geerntet.
Während die übrige Eiskunstlauf-Welt in Montpellier um WM-Medaillen stritt, traf sich die wegen des Ukrainekriegs ausgeschlossene russische Kufenelite zur "Gegen-WM" in Saransk. Ein Mannschafts-Wettbewerb mit den Teams "Rote Maschine" und "Zeit der Ersten". Die 15-Jährige gehörte der letztgenannten Gruppe an und genoss nach eigener Aussage ihr Comeback.
"Ich bin sehr glücklich, wieder auf dem Eis zu stehen. Die Zuschauer geben dir Energie, wenn du müde bist. Wegen ihnen macht man weiter", sagte Walijewa. Und sammelte eifrig Dutzende von Kuscheltieren ein, die für sie auf das Eis geflogen kamen, begleitet von aufmunternden Sprechchören des Publikums.
Eiskunstlauf
Valieva nach Olympia-Drama wieder "glücklich" auf dem Eis
UPDATE 27/03/2022 UM 21:48 UHR
Zuspruch, den die Ausnahmeläuferin gut gebrauchen kann. Denn es zeichnet sich immer mehr ab, dass in naher Zukunft nicht damit zu rechnen ist, dass in ihren Fall Bewegung kommt. Die zuständige nationale Dopingagentur RUSADA hat bis zum August Zeit, ihre Untersuchungen abzuschließen - und wird diese Zeitspanne wohl ausreizen.
In einer Dopingprobe Walijewas vom 25. Dezember war der verbotene Stoffwechsel-Modulator Trimetazidin entdeckt worden. Ausgewertet worden war die Probe aber erst am 8. Februar - einen Tag nach dem Sieg des Russischen Olympischen Komitees (ROC) im Teamwettbewerb. Die Medaillen in dieser Konkurrenz wurden deshalb auch noch nicht vergeben.
Das könnte Dich auch interessieren:Valieva nach Olympia-Drama wieder "glücklich" auf dem Eis
(SID)

Tragödie um Valieva: Wunderkind stürzt mehrfach in der Kür und wird nur Vierte

Eiskunstlauf
Eiskunstlauf-GP: Startplätze für Schott und Hocke/Kunkel
UPDATE 31/07/2022 UM 10:13 UHR
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf: Grand-Prix-Serie für Winter komplett
UPDATE 31/07/2022 UM 10:13 UHR