"Es besteht bei uns die Hoffnung, dass es zu einer Lösung kommen wird", sagte Claudia Pfeifer, Sportdirektorin der Deutschen Eislauf-Union (DEU), dem SID.
Eigentlich ist in den Regularien des Eislauf-Weltverbandes ISU festgeschrieben, dass alle vier Disziplinen (Männer, Frauen, Paarlauf, Eistanz) besetzt werden müssen. Dieses Kriterium kann die DEU nach dem Ausfall von Seegert und seiner Partnerin Minerva Hase nicht mehr erfüllen.
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf: WM-Fünfte Hase/Seegert führen DEU-Kader an
25/05/2022 AM 09:34
Einen Start der beiden EM-Achten im Teamevent schloss Pfeifer aber definitiv aus: "Das ist rechnerisch leider nicht möglich." Binnen 24 Stunden müsste der 29 Jahre alte Sportsoldat dafür zwei negative Tests vorlegen.
Eiskunstlauf
Russischer Verband erteilt Freigabe: Efimova darf für Deutschland starten
13/05/2022 AM 08:41
Eiskunstlauf
Kein zweiter Fall Valieva: Neue Regel für Olympia und WM
03/05/2022 AM 10:30