"Ich dachte: Wenn etwas schief läuft, kann man mich nicht tadeln", sagte Leclerc im Scherz. Das Traditionsteam habe nicht besonders amüsiert reagiert, räumte er ein:

Als man bei Ferrari davon erfahren hat, waren sie ein wenig verärgert. Auch wenn der Sprung eine wunderbare Erfahrung war, werde ich ihn nicht wiederholen.
Formel 1
Kein Wechsel! Verstappen verlängert seinen Vertrag bei Red Bull
07/01/2020 AM 11:38

Leclerc sprach auch über seine Beziehung zu Vettel. "Ich habe viel von ihm gelernt, er ist ein extrem professioneller Pilot. Er ist auch sympathisch", sagte das aufstrebende Talent:

Es hat Spannungen zwischen uns gegeben und ich hoffe, dass es nicht mehr zu Vorfällen wie jenem in Brasilien kommen wird.

In Sao Paulo waren sich Leclerc und Vettel gegenseitig ins Auto gefahren. "Ich glaube, dass wir reif genug sind, um zusammenzuarbeiten und das Auto im Interesse des Teams zu entwickeln", sagte Leclerc.

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Verheerende Buschfeuer in Down Under: Hamilton greift tief in die Tasche

Rosberg über Leclerc: "Wird sicher Weltmeister im Ferrari"

Formel 1
Ferrari: So ist der Plan mit Mick Schumacher für 2021
02/01/2020 AM 09:13
Formel 1
"Das große Ganze" im Blick: Ferrari will eigene Interessen hintenanstellen
31/12/2019 AM 11:01