Er hat bisher jedes Formel-1-Rennen in Baku in den Top 4 beendet. Und der Aserbaidschan-Grand-Prix 2021 stellt da keine Ausnahme dar: Die Erfolgsserie von Sebastian Vettel am Kaspischen Meer hält an. Denn im heutigen Rennen brachte der Aston-Martin-Fahrer überraschend P2 über die Linie und stellte damit den ersten Formel-1-Podestplatz für sein Team sicher.
"Dieses Ergebnis bedeutet uns eine ganze Menge", sagte Vettel, der erst beim vorangegangenen Grand Prix in Monaco als Fünfter seine ersten Saisonpunkte erzielt hatte.
Nun lieferte der Deutsche erneut ein "klasse Rennen" und schwärmt von der "guten Pace" seines AMR21. Eben die sei "der Schlüssel" in Baku gewesen: "Ich hatte einen guten Start, habe sofort Positionen gutgemacht. Ich schonte meine Reifen. Und als alle an die Box fuhren, hatte ich eine richtig gute Pace."
GP von Aserbaidschan
Vettel rast in Baku aufs Podest - Drama um Verstappen
06/06/2021 AM 14:19
Mehr noch: Vettel lag sogar für vier Runden in Führung, weil er mit seinen frischen Soft-Reifen im ersten Stint länger draußen blieb als die Konkurrenz, die aus den Top 10 losgefahren war. Für Vettel waren dies die ersten Führungskilometer seit 2019.

Baku GP: Sebastian Vettel feiert erstes Podium mit Aston Martin

Nach seinem Reifenstopp fiel Vettel zwar wieder zurück, hatte aber da schon ausgehend von P11 einige Positionen gewonnen. "Und dann hatten wir ja die frischeren Reifen", meinte Vettel. "Das war später im Rennen eine Hilfe, als es darum ging, die Reifen wieder aufzuwärmen." Am Ende erkämpfte er sich mit einigen Überholszenen den zweiten Platz, wobei er aber auch von prominenten Ausfällen vor ihm profitierte.
Letzteres kann die Freude bei Vettel aber nicht trüben. Es sei "insgesamt ein großartiger Tag", meinte er. "Ich bin ganz aus dem Häuschen. Ein klasse Ergebnis für das Team, ein Podium! Das hatten wir nicht erwartet, als wir hierhergekommen sind. Aber heute hat alles geklappt. Das Auto war klasse."
Dank der heutigen Punkte rückt Vettel in der Formel-1-Fahrerwertung vor in die Top 10. Einzig Sergio Pérez von Red Bull hat in Monaco und Baku mehr Punkte geholt als Vettel.
Es war Vettels erster Podestplatz seit P3 im Türkei-Grand-Prix 2020 und sein erster zweiter Platz seit dem Mexiko-Grand-Prix 2019, beides noch für Ferrari.
Das könnte Dich auch interessieren: "Der Wahnsinn tanzt in Baku": Pressestimmen zum Aserbaidschan-Rennen
(Motorsport-News.com)

Stroll lobt Vettel: "Sebastian ist ein großartiger Teamkollege"

GP von Aserbaidschan
Crash in die Mauer: Reifenschaden kostet Verstappen Sieg
06/06/2021 AM 13:59
GP von Aserbaidschan
Wolff kontert Red-Bull-Attacke: "Christian ist ein Schwätzer!"
05/06/2021 AM 18:08