11.09.20 - 11:00
Beendet
Grand Prix der Toskana
LIVE
Autodromo del Mugello • 1. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
1. Freies Training
Grand Prix der Toskana - 11 September 2020

Grand Prix der Toskana - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 11 September 2020 um 11:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
12:30

Das war's mit dem ersten Training aus Mugello. Tolle Bilder auf einer tollen Strecke, und es sieht nicht nach einem Solosieg für Hamilton aus. Leclerc auf P3 vielleicht die positive Überraschung für die Ferrari-Fans, Vettel wird am Ende 13. Mit diesem Eindruck beenden wir den Ticker an dieser Stelle und verweisen darauf, dass es ab 14:55 Uhr weitergeht. Bis dann!

12:28 

Die beiden Racing Points scheinen ein abweichendes Programm zu verfolgen heute. Fast alle machen die Longrun-Tests auf dem Soft, nur sie fahren auf Hard.

12:27 

Bottas ist bei den Longruns der einzige Fahrer, der konstant unter 1:23 fahren kann.

12:25

Nicholas Latifi war gerade neben der Strecke. Kann aber weiterfahren.

12:21 

Im Moment werden schon Longruns auf dem Soft getestet. Bottas fährt 1:22.8, Hamilton 1:23.4. Auch da ist ein Delta zwischen den Mercedes-Fahrern.

12:20 

Damit meint er wohl auch die beiden Racing Points, die im Moment auf P18/19 liegen. Das ist natürlich nicht der Anspruch, den man mit dem "rosa Mercedes" eigentlich haben sollte.

12:17 

"Man sieht schon, dass es eine neue Strecke ist. Teams, die sonst vorne sind, tun sich momentan ein bisschen schwer", analysiert Ralf Schumacher bei 'Sky'.

12:12 

Würde man übrigens die besten Sektoren von Leclerc (S1), Bottas (S2) und Verstappen (S3) kombinieren, käme dabei eine Rundenzeit von 1:17.6 heraus, also um 0,3 Sekunden schneller als die tatsächliche Bestzeit.

12:10 

Im Moment ist nur Pierre Gasly auf der Strecke. Die Teams scheinen erstmal genug gelernt zu haben. Jetzt werden sie noch ein paar Longruns fahren.

12:06 

Wenn wir das bisher Gesehene mal zusammenfassen, dann scheint Mercedes zumindest nicht völlig in einer eigenen Liga zu sein. Verstappen und Leclerc lassen Potenzial durchblitzen. Und Gasly setzt als derzeit Fünfter die Topform von Monza fort.

12:03 

Wir haben ganz verpasst, dass Vettel auch schon eine Runde auf dem Soft gedreht hat. Doch während Leclerc auf P3 kommt, bleibt er Zwölfter. Rückstand: 1,4 Sekunden.

12:01 

Verstappen verbessert sich von P6 auf P2. Auffällig ist, dass er seine Stärke immer im letzten Sektor ausspielen kann.

12:00 

Von Verstappen fehlt uns noch eine Soft-Zeit, aber die kriegen wir auch gleich.

11:59

... und geht in Führung: 1:17.9. Zweiter ist nun Leclerc mit 0,3 Sekunden Rückstand. Überraschend, dass der Ferrari auf Soft so gut mithalten kann. Denn das waren jetzt die schnellen Versuche dieser Session, nehmen wir an.

11:59

Lewis Hamilton (Mercedes) verbessert die Zeit auf 1:18.4, führt jetzt 0,4 Sekunden vor Ocon. Aber Bottas ist gerade auf einer extrem schnellen Runde ...

11:57 

Daniel Ricciardo (Renault) schiebt sich mit einem sehr starken letzten Sektor auf P4 nach vorne.

11:55 

Nicholas Latifi (Williams) hat für Geschwindigkeitsübertretung in der Boxengasse 800 Euro Strafe ausgefasst.

11:54

Lando Norris (McLaren) stellt eine neue Bestzeit von 1:19.0 auf und geht in Führung. Ebenfalls auf Soft.

11:54 

Charles Leclerc fährt heute mit einem neuen Chassis. Zwar gleiche Spec wie Vettel, aber neu produziert. Nach dem Crash in Monza wollten die Ingenieure auf Nummer sicher gehen, dass keine Risse übersehen wurden.

11:53 

Die beiden Alfas haben sich mit dem Soft auf P3/4 verbessert. Das zeigt, dass da noch viel Luft nach oben ist bei den Rundenzeiten.

11:48 

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) ist der erste Fahrer, der mit dem zweiten Reifensatz wieder auf die Strecke geht. Der "Iceman" liegt im Moment auf P15.

11:46 

Interessant: drei Sektoren, drei unterschiedliche Bestzeithalter. In S1 ist Hamilton am schnellsten, in S2 Leclerc und in &S3 Verstappen.

11:42 

Alle Fahrer an der Box. Jetzt muss der bisher verwendete Reifensatz an Pirelli zurückgegeben werden. Das gibt uns Gelegenheit, die Zeiten der Top 10 durchzugeben: Verstappen (1:19.0) vor Hamilton (0,1), Leclerc (0,5), Bottas (0,7), Gasly (0,8), Ricciardo (1,1), Perez (1,1), Sainz (1,2), Albon (1,3) und Russell (1,3).

11:39 

Hamilton verbessert sich auf P2, verkürzt den Rückstand auf Verstappen auf 0,1 Sekunden. Verstappen war sogar auf dem Hard unterwegs auf seiner schnellen Runde, Hamilton auf Medium. Kommt da so etwas wie Spannung auf dieses Wochenende?

11:38 

Charles Leclerc hat sich mit dem Medium inzwischen auf P2 verbessert. Und Vettel auf P17. Zwischen den beiden liegen 1,8 Sekunden.

11:36 

Jetzt ist Vettel endgültig 20. und Letzter. "Ich bin nicht happy", sagt er, bleibt aber noch eine Runde draußen.

11:34 

Sebastian Vettel fährt immer noch mit dem Hard, hat schon acht Runden zurückgelegt und ist im Moment 19. Lance Stroll (Racing Point) hat als einziger Fahrer noch keine Zeit gesetzt.

11:32

Die Zeiten haben sich inzwischen weiter verbessert. Verstappen führt mit 1:19.4, 0,4 Sekunden vor Gasly und Hamilton.

11:29 

McLaren testet heute Morgen eine neue Nase, mit der man möglicherweise später in der Saison eine neue Entwicklungsrichtung einschlagen wird. Sieht ein bisschen mehr wie die Mercedes-Nase aus.

11:25 

Faszinierend zu beobachten, wie unterschiedlich sich die Fahrer auf der neuen Strecke ans Limit herantasten. Leclerc (Medium) zum Beispiel ist nach den ersten paar Runden um 1,4 Sekunden schneller als Vettel (Hard).

11:23

Gasly surft erstmal weiter auf der Welle und geht mit Medium-Reifen (Bottas hatte Hard drauf) in Führung. Fährt eine Zeit von 1:19.9.

11:21 

Max Verstappen (Red Bull) hat inzwischen auch seine erste Zeit angeschrieben, er steht auf P3 mit 0,8 Sekunden Rückstand.

11:16

Bottas hat die Bestzeit inzwischen auf 1:20.6 gesteigert.

11:15 

Jetzt gehen wir wieder auf die Strecke, darunter auch Monza-Sieger Pierre Gasly (AlphaTauri). Ein Satz, von dem wir Anfang des Jahres nicht geglaubt hätten, dass wir ihn mal tippen würden ...

11:10

Valtteri Bottas (Mercedes) ist der Erste, der eine Zeit setzt, und zwar 1:22.1.

11:08 

Bottas fährt jetzt raus, alle anderen stehen in der Box. Die ersten TV-Eindrücke von der Strecke sind überragend. Eine Naturstrecke, viele schnelle Kurven, und eine sehr kurze Boxeneinfahrt. So, wie die Formel 1 früher mal war.

11:06 

Renault schickt vor der Session erste Infos von den Ingenieuren durch. Die rechnen momentan mit zwei Boxenstopps im Rennen und einem Anpressdruck-Niveau zwischen Medium und High. Also kein Monza-Set-up, trotz der hohen Geschwindigkeiten.

11:04 

Bis auf Lance Stroll (Racing Point) und Valtteri Bottas (Mercedes) haben alle mindestens eine Installation-Lap absolviert.

11:04 

Die Regenwahrscheinlichkeit liegt für diese Session übrigens bei null Prozent.

11:03 

Lando Norris (McLaren) singt beim Funkcheck ein bisschen im Cockpit, bis es seinem Renningenier zu bunt wird: "Yeah, ist gut." Das nennt man gute Laune!

11:01 

Lewis Hamilton (Mercedes) geht heute gleich zu Beginn auf die Strecke. Mugello ist was Neues, da will nicht einmal er, der sich sonst immer Zeit lässt, lang warten.

11:00

Los geht's mit FT1. 90 Minuten laufen ab jetzt.

10:58 

Trotzdem bleibt natürlich Mercedes der klare Favorit auf den Sieg. Ferrari fährt anlässlich des 1.000 Grand Prix der Teamgeschichte in einem dunkelroten Retro-Design. Die Feierlichkeiten werden in den Schlagzeilen aber verdrängt von der Nachricht, dass Sebastian Vettel 2021 zu Aston Martin wechselt. Und natürlich von den derzeit schlechten Ergebnissen der Scuderia.

10:57 

In Mugello fährt die Formel 1 zum ersten Mal, allerdings haben immer wieder Teams hier getestet. Die Strecke ist 5,245 Kilometer lang und eigentlich als Motorrad-Mekka bekannt, besonders für Fans von Valentino Rossi. Mugello gilt als Highspeed mit den beiden Arrabbiata-Kurven als Highlight. Weil keiner viele Daten von diesem Kurs hat, werden die Karten neu gemischt.

10:56 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans, zum ersten Freien Training in Mugello. Es ist die letzte Station des aktuellen "Tripleheaders", und der Banner ist offiziell der Grand Prix der Toskana. Durch den begleiten heute Morgen Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten und Technik).

17:16 

Wir berichten am Freitag ab 10:55 Uhr MESZ live vom ersten Freien Training zum Grand Prix der Toskana in Mugello.